Oppel Otto

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Bergführer, * Heidelberg, später Stuttgart, Garmisch, München
Der Heidelberger Otto Oppel war ein Bergmaler und Bergsteiger. Er war nicht nur ein Meister im Kunstmalen, sondern auch ein Meister im Bergsteigen. Er studierte in München und an der Kunstakademie in Stuttgart. Von München aus besuchte er vielfach das Kaisergebirge und den Wetterstein und verfiel so dem Banne der Bergwelt. Dort kletterte er eine Reihe schwerer Touren. Er war der erste Mensch, der über das schmale, unheimlich ausgesetzte "Oppelband" am Predigtstuhl zum Gipfel stieg. Die erste, mit Leon Späth durchgeführte Besteigung des Hochwanners durch das "Kar in der Jungfer" war auch eine besondere Tat. Eine Reihe von Erstbegehungen glückten ihm später in den Sextener Dolomiten und in der Sorapis-und Marmarole-Gruppe. Dort durchstieg er als erster und allein und ohne Sicherung die Ostwand der Westlichen Zinne. Den Langkofel-Westpfeiler konnte er mit mit Gütler erstbegehen. Während des Ersten Weltkriegs stieg der in München sesshaft gewordene Badener unter erheblichen Gefahren aus dem Travenanzes Tal durch die Nordwand der Tofana di Rozes.
Otto Oppel stirbt mit 83 Jahren am 1.4.1964 in München.
1904 1.Beg.(Alleinbeg).Westliche Zinne-Ostwand "Variante",IV,2973m, (Dolomiten)
1904 1.Beg.Tuxeck-Südwestgrat,2225m, (Kaisergebirge)
1904 1.Beg.Hochwanner aus dem "Kar in der Jungfer",III+,2744m, (Wetterstein)
1905 1.Beg.Östliche Plattspitze-Ostgrat,IV,2680m, (Wetterstein)
1906 1.Beg.Langkofel-Westpfeiler "Oppel-Gürtler",IV,3181m, (Langkofelgruppe)
1906 1.Beg.Langkofel-Westgrat (Wesselyturm),III,1000 HM,3181m, (Langkofelgruppe)
1906 1.Beg.Langkofel-Westturm-Westschlucht "Oppel",3162m, (Langkofelgruppe)
1905 1.Beg.Östliche Plattspitze-Ostgrat,IV,2680m, (Wetterstein)
1906 1.Beg.Großer Kirchturm-Südwestwand,2514m, (Wetterstein)
1906 1.Beg.Großer Kirchturm-Südwand,III,2514m, (Wetterstein)
1909 1.Beg.Kleines Häuslhorn-Westgrat,2227m, (Berchtesgadener Alpen)
1909 1.Beg.Törlwand-Südwand "Alte Südwand" im Abstieg,III,120 HM,2198m, (Wilder Kaiser)
1910 1.Best.Oberer Schüsselkarturm,2336m, (Oberreintal,Wetterstein)
1910 1.Beg.Schüsselkarspitze-vom Oberen Schüsselkarturm,2538m,(Oberreintal,Wetterstein)
1910 1.Beg.Scharnitzspitze,2463m, vom Oberen Schüsselkarturm,2336m, (Wetterstein)
1910 1.Beg.Untere Wettersteinspitze-Ostwand,III+,2152m, (Wetterstein)
1910 1.Beg.Gamshalt-Ostwand "Arndt-Oppel-Führe",2291m, (Wilder Kaiser)
1910 1.Beg.Paternkofel-Nordostkamin "Oppelkamin",III,2744m, (Sextener Dolomiten)
1910 1.Beg.Cima Bagni-Nordschlucht,2983m, (Sextener Dolomiten)
1910 1.Beg.Südlicher Zwölfer von Norden vom Mittleren Zwölfer,2945m, (Sextener Dolomiten)
1910 1.Beg.Südlicher Zwölfer von Süden aus der Schlucht,2945m, (Sextener Dolomiten)
1910 1.Beg.Südlicher Zwölfer nach Süden im Abstieg,2945m, (Sextener Dolomiten)
1910 1.Beg.Monte Giralba di Sotto-Südsporn,2995m, (Sextener Dolomiten)
1910 1.Beg.Monte Giralba di Sotto von Norden von der Hochbrunnerschneide,2995m, (Sextener Dolomiten)
1911 1.Beg.Cima D'Ambata von Osten von der Forcella Anna,2872m, (Sextener Dolomiten)
1911 1.Beg.Cima D'Ambata von Norden,2872m, (Sextener Dolomiten)
1911 1.Beg.Hochbrunner Schneide-Ostseite von Forc.Stallata,III,3046m, (Sextener Dolomiten)
1912 1.Beg.Cima Eötvös-Südwestwand,2825m, (Sextener Dolomiten)
1912 1.Beg.Punta Gemelli-Nord von Osten,2742m, (Sextener Dolomiten)
1912 1.Beg.Cima Cadin-Nord-Est-Nordostwand,2788m, (Sextener Dolomiten)
Beg.Zwölfer-Nordostwand,3094m, (Sextener Dolomiten)
Beg.Campanile di Val Montanaia über Südwand „Normalführe“,II-IV,250 KM,2173m,
(Monfalconigruppe,Karnische Voralpen)
Beg.Campanile Basso (Guglia di Brenta) „Berger-Ampferer”,V-,2883m, (Brenta,Dolomiten)
1.Beg.Predigtstuhl-Nordkante-Ausstieg Oppelband,IV,750 KM,2116m, (Wilder Kaiser)
1.Beg.Westliche Zinne-Ostwand „Oppelführe“,2973m, (Sextener Dolomiten)
1.Beg.Cima Popèra-Westgrat von der Forcella Stallata,2964m, (Sextener Dolomiten)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu

Bergführer aus Garmisch
Bergführer Otto Oppel in München (Müllerstraße 26 I) ist der zweite autorisierte Bergführer, der seinen Wohnsitz außerhalb der Alpen hat. Herr Oppel hat bereits bei einer Reihe schwerer Touren im Kaisergebirge, in den Dolomiten (Zwölfer*Nordostwand, Campanile di Val Montanaja, Guglia di Brenta etc.) und auch in den Zentralalpen bei Schneeschuhtouren geführt und Sepp Innerkofler empfiehlt ihn bestens.
Quelle: Mitteilungen des DÖAV 1910, Seite 126

Otto Opel 75 Jahre.
Am 28. Dezember 1956 wurde Otto Oppel in München 75 Jahre alt. Er zählte nach der Jahrhun-dertwende zu den sehr aktiven Felsgehern und wurde ab 1909 vom damaligen Deutschen und Österreichischen Alpenverein als autorisierter Bergführer geführt. Später betätigte er sich als Bergmaler. Otto Oppel führte in den Nördlichen Kalkalpen und in den Dolomiten eine Anzahl Neutouren aus: Hochwanner-Nordwand, direkt aus dem Kar im Fall (1904), Langkofel-Westpfeiler (1906), Erstersteigung des Schüsselkarturms (1909), Erstersteigung der Nordöstlichen Cadinspitze (1912) u. a. In einem Beitrag über die Ostwand der Westlichen Zinne in ?Empor" schrieb Otto Oppel Worte, die wohl auch an seinem 75. Geburtstag noch Gültigkeit haben: ?Wie danke ich dir, Herr der Berge, daß du mir die hohe Gunst geschenkt hast, deine Werke zu schauen, dein Wesen zu ahnen ..."
Quelle: DAV Mitteilungen 1957, Heft 1, Seite 17

Otto Oppel - 80 Jahre
Auch der am 28. Dezember 1881 in Heidelberg geborene Otto Oppel kann seinen 80. Geburtstag feiern. Er besuchte die Städtische Gewerbe- und Debschitzscule inMünchen und die Kunstakademie in Stuttgart. Als Zeichner und Maler blieb er einer altmeisterlichen Manier verhaftet, als Bergsteiger führte er eine Reihe großzügiger und schwieriger Felsfahrten durch. Von seinen Neutouren seien genannt die erste Ersteigung des Hochwanners durch das "Kar im Fall", des Langkofel-Westpfeilers und die Begehung des Oppelbandes am Predigtstuhl. Allein fand er einen neuen Durchstieg durch die Ostwand der estlichen Zinne. Otto Oppel lebt in München.
Quelle: Mitteilungen des DAV 1961, Seite 198-199

Geboren am:
28.12.1881

Erste Route-Begehung

 Gipfel
 Route