Güllich Wolfgang

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Güllich Wolfgang,* Ludwigshafen, 1982 Oberschöllenbach, später Dannstadt-Schauernheim,
+ Ingolstadt
Mit 13 Jahren begann der Pfälzer Wolfgang Güllich mit dem Sportklettern. Zusammen mit Reinhard Karl und später mit Kurt Albert revolutionierte er das Sportklettern. Am Sugarloaf, einem Klettergebiet in der Nähe des Lake Tahoe,gelang ihm am 1.7.1982 die zweite Begehung von „Grand Illusion“. Nach acht Tagen Kletterarbeit war das zwölf Meter ausladende Rißdach gemeistert. Wolfgang Güllichs mit Abstand schwierigste Kletterei, IX+. 1987 kletterte er im Frankenjura mit „Wallstreet“ die erste XI- der Welt. Sein Meisterstück war 1991 die Route „Action Directe“, (Frankenjura),die erste Route im XI. Schwierigkeitsgrad. Sie konnte damals nur von den besten Kletterer wiederholt werden. Güllich war auch in den Weltbergen erfolgreich. Er war Teilnehmer 1988 an der DAV Leistungsexpedition im Karakorum. Dort kletterte er an den Trango Türmen die Jugoslawenroute frei im oberen achten Grad. Spektakulär war 1989 die Route „Eternal Flame“,IX-,eine Neutour am Namless (Trango)Tower im Karakorum,die er mit Kurt Albert eröffnete.
Ein Autounfall beendete 1992 sein noch junges Leben.

1977 Erste Route im VII Grat, (Südpfalz)
1977 Beg.Sterufels-Nordwand, (Pfalz)
1977 Beg.Klosterwand, (Pfalz)
1977 1.Freie Beg.Nonnenfels „Jubiläumsriß“,VII-, (Pfalz)
1977 2.Beg.Drei Felsen „Lineal“,VII-, (Pfalz)
1978 1.Erstbeg.im VIII Grat, (Südpfalz)
1978 1.Beg. „Superlative“,VIII, (Pfalz)
1978 Beg.Höllenhund „Herrenpartie“,VIIIb, (Sächsische Schweiz)
1978 Beg.Höllenhund „Zentrale Südwand“,IXa, (Sächsische Schweiz)
1979 Beg.Großer Wehlturm „Direkte Superlative“,IXc, (Sächsische Schweiz)
1979 Beg.Fleischbank-Pfeiler „Pumprisse“,VII,260 HM, (Wilder Kaiser)
1979 Beg. „Supercrack“,5.12c, (Schawangunks,USA)
1979 Beg.Washington Column „Astroman”,VIII,5.11+,1935m, (Yosemite Valley)
1980 2.Beg.Großer Bockmattliturm-Nordwand „Supertramp“,VIII-,1835m, (Glarner Alpen)
1980 Beg.El Capitan „Separate Reality”,VIII+,2307m, (Yosemite Valley)
1981 1.Beg. „Schleimspur“ ,IX-, (Frankenjura,Deutschland)
1981 1.Beg.Schüsselkarspitze-Südwand „Locker vom Hocker“,VIII-,2538m, (Wetterstein)
1981 1.Freie Beg.Rotwand-Südwestwand „Hermann Buhl Gedächtnisweg“,VIII+,2806m, (Rosengarten)
1982 Beg. „Fenrir“,X-, (Verdon)
1982 1.Beg. „Heisse Finger“,IX,
1982 2.Beg.Sugarloaf „Grand Illusion“,X-, 5.13c, (Kalifornien)
1983 2.Beg. „Magnet“,IX+, (Frankenjura)
1984 3.Beg.Marmolata d‚Ombretta-Südwand „Der Weg durch den Fisch“,VIII+/A3-4,900 HM,3265m,
(Dolomiten)
1984 1.Beg. „Kanal im Rücken“,X, (Altmühltal)
1985 1.Beg.Domspitze „Weiße Taube“,IXc, (Sächsische Schweiz)
1985 1.Freie Beg.Arapiles „Punks in the Gym“,X+, (Australien)
1986 1.Freie Alleinbeg.El Capitan „Separate Reality”,VIII+,2307m, (Yosemite Valley)
1986 Beg.Rabenfels „Ghettoblaster”, X+, (Frankenjura)
1986 Beg. „Weedkiller“,IX, (England)
1986 1.Alleinbeg.Großweinsteiner Wände „Sautanz“,X-, (Frankenjura)
1987 1.Beg.Schüttersmühler Wand „Killer“,X+, (Frankenjura)
1987 1.Beg. „Centre Court“,X-, (Frankenjura)
1987 1.Beg.Krottenseer Turm „Wallstreet”,XI-, (Nördlicher Frankenjura)
1988 1.freie Beg.Trango (Nameless) Tower-Südostwand „Slowenen Route“,VIII+,900 KM,6251m,
(Karakorum,Pakistan)
1989 1.Beg.Trango (Nameless) Tower „Eternal Flame“,VIII/A2,1000 HM,6251m, (Karakorum,Pakistan)
1990 1.Beg. „Highlight”,XI-, (Frankenjura)
1991 1.Beg.Mittlere Torres del Paine-Ostwand-Zentral Turm „Riders on the Strom”,IX/A3,1300 HM,2800m,
(Painegruppe,Patagonien)
1991 1.Beg.Waldkopf „Action Directe“,XI, (Fränkische Schweiz)
1.Freie Beg. „Idiotenüberhang“,X, (Obereres Donautal)
Beg. „Edge Lane”,VII+, (England)
Beg. „Wheat Thin”,VII+, (Yosemite Valley)
Freie Beg.Tofana di Rozes-Südostwand-Pilastropfeiler „Costantini-Apollonio“,VII+,450 HM in drei Std.,
2650m, (Dolomiten)
1.Beg.Burghaldefels „Magnetfinger“,IX+, (Fränkische Schweiz)
1.Beg.Punta Giradili,VIII,390 HM, (Sardinien)
Beg. „Tausend Torr”,Xb, (Elbsandstein)
1.Beg. „Southern Comfort”,5.13c, (Brasilien)
Beg. „Ekel”,IX+, (Trubachtal,Frankenjura)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu


Geboren am:
24.10.1960
Gestorben am:
31.08.1992
application/pdf Güllich Wolfgang - BST. 84-1.pdf

Erste Route-Begehung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen