Bußjäger Edi

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
geboren in Oberstdorf (Deutschland)
abgestürzt an der Kellespitze

Eduard Bußjäger waren die Berge seit seiner Jugend der Mittelpunkt seines Lebens. Bereits Anfang der 50er Jahre war der Oberstdorfer als Skilehrer tätig. 1962 erwarb er die Lizenz zum Bergführer. Eduard war Mitglied im Lehrteam von Bergführerverband und Deutscher Berufsskilehrerverband. Auch beim Deutschen Alpenverein wurde er Ausbilder und Bergführer. Bei seinen Klettertouren in den Alpen kletterte er bis zum VII Grad. Dazu gehörten auch extreme Skitouren.
Seit 1981 war er Leiter der Alpin-und Wanderschule Oberstdorf.
Am 26.7.1989 stürzte Eduard Bußjäger bei einer leichten Klettertour am Westgrat der Kellespitze tötlich ab.
1972 3.Winterbeg.Himmelhorn-Südwand,VI/A2,2113m, (Allgäuer Alpen)
1973 1.Beg.Südliche Wolfebnerspitze-Westliche Südwand,VII,180 HM,2420m, (Allgäuer Alpen)
1.Beg.Südliche Wolfebnerspitze-Direkter Westwandriß,2420m, (Allgäuer Alpen)
Beg.36 mal Schneck-Ostwand,VI,220 HM,2268m, (Allgäuer Alpen)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu


Geboren am:
25.01.1933
Gestorben am:
26.07.1989

Erste Route-Begehung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen