Brehm Hans

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
+ 1931, Grandes Jorasses-Nordwand (Absturz)
Der Schlosser Hans Brehm zählte zum engsten Kreis der Bergvagabunden und war zu seiner Zeit einer der besten Alpinisten. Er war ein wagemutiger Draufgänger in der "Bergvagabundenzeit",der mit einfacher Ausrüstung große Touren durchführte. Er radelte 1930 mit Anderl Heckmair in die Dolomiten, wo ihnen die 5.Begehung der Civetta-Nordwand und die 2.Beg.des Sollederweges durch die Sas Maor-Ostwand glückte. Mit Hans Ertl kam Brehm in die Gletscherregionen des Ortlers. Hier kletterten sie den Rothböckgrat. 50 Jahre nach der Erstbegehung stiegen sie durch die Minnigerode-Rinne an der Nordostwand des Ortlers. Anschließend gelang ihnen die 1.Begehung der Direkten Nordostwand an der Königspitze. Das war sicherlich die größte Bergfahrt von Hans Brehm in seiner bergsteigerischen Laufbahn.
Zu seinen Bergpartnern gehörten Anderl Heckmair,Hans Ertl,Leo Rittler,Ludwig Gramminger.
Im August 1931 wurden die jungen Münchner leo Rittler und Hans Brehm die ersten Opfer der Grandes Jorasses-Nordwand. Anderl Heckmair und Gustl Kröner fanden die toten Bergsteiger im Lawinenkegel am Fuße der Nordwand unterhalb des großen Couloirs. Sie wurden auf dem Friedhof von Chamonix nahe dem Grab Whympers begraben.

1930 1.Beg.Westliche Sattelspitze-Westkante "Weg der Pfeiler",V,2594m, (Rosengarten)
1930.5.Beg.Civetta-Nordwestwand "Solleder-Lettenbauer",VI,1000 HM,3218m, (Civetta,Dolomiten)
1930 Beg.Cima della Madonna-Nordwestkante "Schleierkante",IV+/A0,400 HM,2733m, (Pala)
1930 2.Beg.Sass Maor-Ostwand "Sollederweg", VI/A1,1000 HM,2814m, (Pala,Dolomiten)
1930 5.Beg.Ortler Rotböckgrat,IV,3902m, (Ortlergruppe)
1930 Beg.Königsspitze (Gran Zebru)-Nordostwand "Minnigerode-Führe2,IV,Eis 53°,1200 HM,3859 m,
(Ortlergruppe)
1930 1.Beg.Königsspitze-Direkte Nordostwand "Ertl-Brehm",IV,Eis 60°,1100 HM,3859m,
(Ortlergruppe)
1931 Beg.Fleischbank-Ostwand "Dülfer",V+,400 HM,2187m, (Wilder Kaiser)
1931 Beg.Vers.Grandes Jorasses-Nordwand,4208m, (Montblancgebiet)

Quelle: Gerhard Schauer, Isny im Allgäu

begraben im Friedhof von Chamonix (nahe dem Grab Whympers)

Schlosser, stammt aus ärmlichen Verhältnissen
Seilgefährte von L. Gramminger;
Erste Begehung der Nordwand (über die Schaumrolls) der Königsspitze (Ortleralpen) am 5. Septmber 1930 mit Hans Ertl;
5. Begehung des Ortler Rothböckgrates mit Hans Ertl;
Begehung des Minnigerode Anstiegs auf die Königsspitze mit Hans Ertl;
20. Begehung der Ostwand des Sass Maor mit Anderl Heckmaier;
5. oder 6. Begehung der Nordwestwand der Civetta im Jahre 1930 mit Anderl Heckmair;
beim Versuch der ersten Durchsteigung der Grandes Jorasses Nordwand mit Leo Rittler tödlich abgestürzt;
Quelle: Archiv Proksch (Österr. Alpenklub)



Gestorben am:
12.08.1931

Erste Route-Begehung