Stephen Leslie

(Bearbeiten)

Biografie:
Stephen Leslie Sir, * 28.11.1832 in London, Cambridge, + 22.2.1904 Kensington,London

Sir Leslie Stephen war ein britischer Historiker, Literat und Bergsteiger. Er war der Vater der Schriftstellerin Virginia Woolf sowie der Malerin Vanessa Bell.
Während seiner Studienzeit in Cambridge war Stephen ein großer Läufer und Ruderer. Alle jene, die ganze Entwicklung des Alpinismus seit den Sechziger Jahren mitgemacht haben, kannten ihn als einen der hervorragendsten englischen Bergsteiger, als einen derjenigen, dessen Name mit der Erschließung der Westalpen unzertrennlich verknüpft war. Er war einer der hochkarätigsten Engländer im goldenen Zeitalter des Alpinismus, der eine größere Anzahl Erstbesteigungen, darunter einige der anspruchsvollsten Hochgipfel der Alpen (u. a. Bietschhorn, Schreckhorn, Monte Disgrazia und Zinalrothorn) ausgeführt hat. Seine Seilkameraden waren Edward Shirley Kennedy,Melchior Anderegg,Thomas Cox Leslie Stephen. Stephen kletterte meist mit dem Schweizer Bergführer Melchior Anderegg:
Auch literarisch war er sehr tätig. Sein klassisches Werk „The playground of Europe" gehört zu den besten Schöpfungen des alpinen Schrifttums.
Er war einige Jahre Präsident des Alpine Club, den er mitbegründet hatte.
Sir Leslie Stephen ist im Alter von 72 Jahren nach fast zweijährigem Leiden an Unterleibskrebs gestorben.

1858 1.Best.Wildstrubel,3243m, (Berner Alpen)
1859 1.Best.Bietschhorn über Nordgrat vom Lötschental,IV,3934m, (Berner Alpen)
1859 1.Best.Rimpfischhorn über Südwestgrat,4199m, (Allalingruppe,Walliser Alpen)
1859 1.Best.Cima di Ball,2890m, (Pala,Dolomiten)
1859 1.Best.Cima Fradusta,2939m, (Pala,Dolomiten)
1860 1.Best.Oberaarhorn,3629m, (Berner Alpen)
1860 1.Best.Alphubel über Südostgrat,4206m, (Allalin-Gruppe,Walliser Alpen)
1860 1.Beg.Täschhorn-Nordwestgrat,4491m, (Walliser Alpen)
1860 1.Beg.Allalinhorn-Nordwestgrat „Normalweg“,4027m, (Walliser Alpen)
1860 1.Best.Blümlisalphorn über Nordwestgrat,3664m, (Berner Alpen)
1861 1.Alleinbest.Cima di Ball,2890m, (Pala,Dolomiten)
1861 1.Best.Großes Schreckhorn über „Schreckhorncouloir“,u.Südostgrat,4078 m, (Berner Alpen)
1861 1.Beg.Montblanc über Aiguille du Goûter u.Bosses-Grat,4807m, (Montblancgebiet)
1862 1.Best.Monte Pioda,3431m, (Bergell)
1862 1.Best.Monte della Disgrazia über Nordwestgrat,3678m, (Bergell)
1864 Überschr.u.1.Beg.Jungfrau-Westcouloir(Rottalcouloir) aus dem Rottal,4158m, (Berner Alpen)
1864 1.Best.Zinalrothorn-Hauptgipfel über Nordgrat,III,4221m, (Walliser Alpen)
1864 1.Best.Lyskamm-Westgipfel-Südwestgrat vom Felikjoch,4480m, (Walliser Alpen)
1864 1.Überschreit. Lyskamm von Westen nach Osten,4527m, (Walliser Alpen)
1870 1.Best.Cimon della Pala über Nordostwand,3184m, (Pala,Dolomiten)
1871 1.Best.Mont Mallet über Südgrat,3989m, (Montblancgebiet)
2.Best.Weißhorn,4505m, (Walliser Alpen)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu


Sir Leslie Stephen.
Wie aus England gemeldet wurde, ist am 22. Februar Sir Leslie Stephen im Alter von 72 Jahren gestorben. Der jüngeren alpinen Generation wird der Name dieses Mannes weniger bekannt sein; alle jene aber, welche die ganze Entwicklung des Alpinismus seit den Sechziger
jahren mitgemacht haben, kannten ihn als einen der hervorragendsten englischen Bergsteiger, als einen derjenigen, deren Namen mit der Erschließung der Westalpen unzertrennlich verknüpft sind. Leslie Stephen, der eine größere Anzahl Erstlingsfahrten, darunter das Zinalrothorn (1864) ausgeführt hat, war auch literarisch sehr tätig. Sein klassisches Werk „The playground of Europe" gehört zu den besten Schöpfungen des alpinen Schrifttums.
Quelle: Mitteilungen des DÖAV 1904, Seite 61




Geboren am:
28.11.1832
Gestorben am:
22.02.1904

Erste Route-Begehung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen