Reinstadler Josef (Führer)

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Führer Josef Reinstadler verunglückt. Aus Luzern wurde am 31. August gemeldet, dass auf dem Walliser BergpassVignettes der Tiroler Bergführer Reinstadler, der in Begleitung zweier Herren und eines Führers war, durch einen Fall in eine Gletscherspalte verunglückt ist und todt aufgefunden wurde. Nähere Nachrichten fehlen bis zur Stunde. Josef Reinstadler ist aus Sulden, er war ein sehr beliebter Führer und hinterlässt eine Frau und sieben, theils kleine Kinder.
Quelle: Mitteilungen des DÖAV 1899, Seite 212;

Reinstadler Josef, Bergführer, * Sulden, + Bergpass Vignettes Walliser Alpen (Spaltensturz)
1865 1.Best.Monte Cevedale über Nordwestflanke-Nordostgrat,3769m, (Ortleralpen)
1880 1.Winterbest.Königspitze,3851m, (Ortleralpen)
1881 1.Beg.Vertainspitze-Westwand,II,3544m, (Laaser Berge,Ortleralpen)
1882 1.Beg.Schrötterhorn-Nordgrat,3389m, (Ortleralpen)
1886 1.Beg.Plattenspitze-Nordflanke,3422m, (Ortleralpen)
1886 1.Beg.Plattenspitze-Nordostgrat,3422m, (Ortleralpen)
1889 1.Beg.Nördliche Zufallspitze-Nordwestgrat,30°,3757m, (Ortleralpen)
1890 1.Beg.Lyskamm-Ostgipfel-Nordostwand „Nordrippe“,III,Eis bis 50°,700 HM,4527m,
(Walliser Alpen)
1895 1.Beg.Ortler-Südwestwand „Nördlicher Weg",3902m, (Ortleralpen)
1.Beg.Tabarettaspitze-Nordnordostwand „Direkter Weg“,3127m, (Ortleralpen)
Gerd Schauer, Isny

Gestorben am:
1899

Erste Route-Begehung