Wielicki Krzyszof

(Bearbeiten)

Biografie:
Mit 20 Jahren begann Krzysztof Wielecki in der Hohen Tatra das Bergsteigen. Bald gelangen ihm viele schwere Touren in der Tatra,im Kaukasus,in den Alpen und im Himalaya. 1980 glückte ihm die erste Winterbesteigung des Mount Everest. Winterbesteigungen machte er auch auf den Kantsch und Lhotse. Er bestieg alle 14 Achttausender zum Teil als Erstbegehungen und öfters im Alleingang. Für seine bergsteigerische Leistungen erhielt er den Piolet d’Or.

1980 -1996 Besteigung aller 14 Achttausender
1977 1.Beg.Kohe-Shkhawr Mittelpfeiler-Nordostwand, (Himalaya)
1978 Best.Pik Kommunismus,7483 m, (Pamir)
1979 Beg.Modi-Peak-Westwand,7219m, (Annapurnaregion,Himalaya)
1980 1.Winterbest.Mount Everest über Normalweg, 8848m, (Himalaya,Nepal/Tibet)
1983 Beg.Ganesh II-Südwestwand,7118m, (Himalaya,Nepal)
1984 Alleinbest.Broad Peak,8047 m in 22Std.10Min.vom Basislager, (Karakorum,Pakistan/China)
1984 Best.Manaslu-Südsüdostwand,neue Route,8163m, (Himalaya,Nepal)
1986 Best.Makalu,8463m, (Himalaya,Nepal/Tibet)
1986 1.Winterbest.Kangchenzönga über Normalweg,8586m, (Himalaya,Nepal/Tibet)
1988 18.Best.1.Winterbest.(Alleing.)Lhotse,ü. Westflanke,8516m, (Himalaya,Nepal/Tibet)
1990 1.Beg.(Alleinbeg.) Dhaulagiri-Ostwand „Wielicki-Route“,8167m, (Himalaya,Nepal)
1991 Best.Annapurna-Südwand „Britenroute“,8091m, (Himalaya,Nepal)
1992 Best.Manaslu „Normalweg“,8163m, (Himalaya,Nepal)
1993 Best.Cho Oyu „Polenroute“,8201m, (Himalaya,Nepal/Tibet)
1993 Alleinbeg.Shisha Pangma-Südwand „Wielicki-Route“,8046m, (Himalaya,Tibet)
1995 Alleinbest.Gasherbrum II „Normalweg“,8035m, (Karakorum,Kaschmir)
1995 Best.Gasherbrum I(Hidden Peak) „Japanerroute“,8068m, (Karakorum,Kaschmir)
1996 Best.K2-Nordpfeiler,8611m, (Karakorum,Pakistan)
1996 Alleinbest.Nanga Parbat „Kinshofer-Route“,8125m, (Karakorum,Pakistan)
2001 Best.Makalu,8463m, (Himalaya,Nepal/Tibet)
2006 Best.Ama Dablan,6812m, (Himalaya,Nepal)
2006/2007 Leiter „HiMountain Winter Nanga Parbat Expedition, (Karakorum,Pakistan)
2018 Winterbest.Vers.K 2,8611m, (Karakorum,Pakistan)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu

(*5.1.1950 Tychy), Ingenieur für Elektronik. War führend beteiligt an den Erstbegehungen des Kohe-Shkhawr-Nordostpfeilers (1977) und der Modi-Peak-Westwand (1979), beide im Alpenstil. 1978 Pik Kommunismus (7483 m), Pamir, in drei Tagen Auf- und Abstieg. Am 17. 2. 1980 erstieg er den Mount Everest erstmals im Winter.
Quelle: Der Bergsteiger 1982, Heft 4, Seite 10

Krzysztof Wielicki gelang eine Besteigung des Broad Peaks (8047 m) vom Basislager auf 4900 Meter und die Rückkehr dorthin in 22 Stunden und 10 Minuten. Er wurde 1950 in Tychy geboren, er ist verheiratet und hat drei Kinder. Wielicki arbeitet als Elektronikingenieur. Bergsteigerische Erfolge hatte er bisher in der Tatra, im Kaukasus, in den Alpen, im Himalaya: 1977 Erstbegehung des Mittelpfeilers der Kohe-Shkhawr-Nordostwand; 1979 Durchsteigung der Modi-Peak-Westwand, beides im Alpenstil. 1978 gelang ihm die sensationelle Besteigung des Pik Kommunismus (7483 m) und die Rückkehr ins Basislager in drei Tagen. Am 17. Februar 1980 bestieg er den Mount Everest erstmals im Winter. 1983 durchstieg er die Ganesh-II-Südwestwand bis zum Gipfelgrat. Diesem begabten Höhenbergsteiger gelingen seine Unternehmungen ohne Training. Die Verbindungsoffiziere nannten ihn »Das fliegende Pferd.
Quelle: Der Bergsteiger 1984, Heft 12, Seite 104-105



Geboren am:
05.01.1950
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen