Sturm Manfred

(Bearbeiten)

Biografie:
geboren in München (Deutschland)

Quelle: Der Bergkamerad 1970, Heft 6, Seite 40

Manfred Sturm
Vita *7. Juli 1936 München; Volksschule, Oberrealschule und Polytechnikum in München, heute Wirtschaftsingenieur bei Agfa (seit 1961); Berg- und Skiführer (seit 1972), Mitglied des DAV-Lehrteams (seit 1973) und wichtiger Mann im DAV-Ausschuß für Auslandsbergfahrten.
Chronik Manfred Sturm, den seine Freunde "Mani"“ nennen, macht als Bergsteiger seit Mitte der fünfziger Jahre immer wieder von sich reden; er gehört zum "harten Kern" der Münchner Bergsteiger und kann auf eine alpinistische Stetigkeit zurückblicken, wie man sie leider nur selten wahrnehmen kann. Er war und ist ein typischer Allroundbergsteiger, dem alle Bereiche vertraut sind; u. a. Dru-Westwand, Große-Zinne-Direkte-Nordwand (Hasse), Einserkofel-Nordwand, Walkerpfeiler an den Grandes Jorasses, Civetta-Nordwestwand. Schon bald zog es ihn in ferne Gebirge: 1961 Anden-Expedition der DAV-Sektion Oberland, der drei Erstbesteigungen und eine Erstbegehung glückten (Cordillera Huayhuash, die er später noch einmal besuchte); drei seiner Freunde fanden dabei durch Wächten¬bruch den Tod. Ein Jahr später (1962) war Manfred Sturm an der Diamirflanke des Nanga Parbat, wo ihm der Gipfelerfolg versagt blieb (bis 7400 m). Von 1966 bis 1978 unternahm er acht Expeditionen nach Südamerika, Pakistan, Nepal, Mexiko und Sikkim, teilweise als Leiter. Zuletzt war er 1980 in Tibet, wo die Zweitbesteigung der Shisha Pangma (8046 m) glückte; endlich war sein langes Werben um einen Achttausender von Erfolg gekrönt. Aber Manfred Sturm ging es nie um das Sammeln hoher Berge oder schwierigster Routen; er war immer schon zufrieden, ganz einfach in den Bergen zu
sein.
-th-
Quelle: Der Bergsteiger 1982, Heft 5, Seite 55-56

Quelle: DAV Mitteilungen 1985, Heft ?, Seite 358
Quelle: DAV Mitteilungen 1982, Heft ?, Seite 201

Sturm Manfred "Manne", Bergführer, München, * in München

Manfrd Sturm gelangen die Begehung von 95 Pause-Touren, wie Dru, Civetta, Walkerpfeiler, viele mit seiner Frau Christa. Er stand als erster Bergsteiger auf dem Siula Chico in Peru,als Dritter auf der Shisha Pangma und kannte sehr viele Extremtouren in den Alpen.
Der Bergführer bekleidete Ehrenämter im Bergführerverband und im DAV und war Mitgründer des DAV-Sicherheitskreises. Er war jahrelang Vorsitzender des Trägervereins der Kletteranlage München-Thalkirchen und Motor und Seele seines Kletter-Freundeskreises.
Auch mit 85 Jahren sieht man Manfred Sturm noch regelmäßig in den Kletteranlagen München-Thalkirchen aktiv beim Klettern.

1955 Beg.Christaturm-Südostkante,V,2170m, (Wilder Kaiser)
1958 10.Beg.Rotwand-Südwestwand "Hermann Buhl-Gedächtnisweg",VI/A3,400 HM,2806m, (Rosengarten)
1959 7.Beg.Große Zinne-Nordwand(Direttissima) "Hasse/Brandler",VI+/A3,500 HM,2999m,(Sextener Dolomiten)
1959 Beg.Aiguille Noire-Westwand,VI-,3773m, mit Montblanc Peutereygrat,4807m, (Montblancgebiet)
1959 Beg.Aiguille Dru-Westwand,VI/A2,3754m, (Montblancgebiet)
1960 Beg.Cima Su Alto-Nordwestwand "Livanos",VI/A3,800 HM,2951m, (Civetta,Dolomiten)
1960 Winterüberschr.Wettersteinkamm,2746m, (Wetterstein)
1961 Teiln.DAV Oberland-Expedition Cordillera Huayhuash, (Anden,Peru)
1961 1.Best.Siula Grande,6356m, (Cordillera Huayhuash,Anden,Peru)
1962 Winterüberschr.Karwendelkamm, (Karwendel)
1962 Teilnehmer Deutsche Nanga Parbat Expedition,Beg.Diamirflanke bis 7600m, (Karakorum,Pakistan)
1964 Winterbeg.Partenkirchner Dreitorspitze Westgipfel-Nordwestgrat ?Eichhorngrat?,V-/A0,1000 KM
(Wettersteingebirge)
1966 Teilnehmer Expedition Cordillera Huayhuash, (Anden,Peru)
1966 3.Best.u.1.Beg.Jurau "Sturm-Führe",5764m, (Cordillera Huayhuash,Peru)
1966 1.Best.Siula Chico,6265m, (Anden,Peru)
1967 Beg.Grandes Jorasses-Nordwand "Walkerpfeiler",VI/A1,1200 HM,4208 m, (Montblancgebiet)
1967 Beg.Aiguille Dru-Westwand,3754m,(Montblancgebiet)
1968 3.Beg.Großes Grundübelhorn-Südverschneidung,VI/A1,500 HM,2098m, (Berchtesgadener Alpen)
1968 4.Beg.Rocchetta Alta-Nordwand "Navasa",VI-/A1,700 HM,2412m, (Bosconerogruppe,Dolomiten)
1968 6.Beg.Laliderer-Nordwand "Erdenkäufer-Sigl",VI+/A3,2583m, (Karwendel)
1968 Beg.Sättelistock-Südpfeiler,VI/A 1,320 HM,2637m, (Engelberger Alpen)
1969 Teilnehmer Cordillera Vilcanota-Expedition, (Anden,Peru)
1968 Beg.Marmolata di Rocca-Direkte Südwand "Gogna",VI-/A1,800 HM,3309m, (Dolomiten)
1973 Beg.Punta Tissi-Nordwestwand "Philipp-Flamm",VI/A1,1130 KM,2992m, (Civettagruppe)
1973 Teilnehmer Deutsche Manaslu-Expedition, (Nepal)
1975 Teilnehmer Nanga Parbat-Rupal-Expedition, (Himalaya,Pakistan)
1975 1.Best.Toshe Peak,6310m, (Himalaya,Pakistan)
1980 2.Best.Shisha Pangma über Nordostflanke,8013m, (Himalaya,Tibet)
1981 Beg.Halfdome-Nordwestwand,VI/A3,850 HM,2693m, (Yosemite Valley)
1986 Beg.Charlotte Dome-Südwand,5.7,3240m, (Kalifornien)
2006 Beg.Marmolata di Roca-Südwand "Messnerausstieg",VI+,530 KM,3309m, (Dolomiten)
Beg.Scheienfluh-Westwand "KCA-Führe(Niedermann)",VI+/A3 oder VII+,300 HM,2628m, (Rätikon)
Beg.Dent Turens-Nordwand, (Montblancgebiet)
Beg.Montblanc du Tacul-Ostnordostpfeiler,4248m, (Montblancgebiet)
Beg.Le Courtes-Nordpfeiler,3856m, (Montblancgebiet)
Beg.Torstein-Südwestverschneidung "Schinkoverschneidung",VI-/A1,850 HM,2947m, (Dachsteingebirge)
Beg.Däumling-Ostkante,V+/A1,400 HM,2322m, (Gosaukamm,Dachsteingebirge)
Beg.Totenkirchl-Direkte-Westwand "Dülferführe",V+/A1, 450 HM,2193m, (Wilder Kaiser)
Beg.Maukspitze-Westwand "Woll/Woll",VI/A1,400 HM,2231m,(Wilder Kaiser)
Beg.Große Zinne-Nordwand,2999m, (Sextener Dolomiten)
Beg.Westliche Zinne-Nordwand "Schweizerweg-Cassin",VI/A3,500 HM,2973m, (Sextener Dolomiten)
Beg.Kleine Zinne-Südkante"Gelbe Kante",VI-/A1,350 HM,2857m, (Sextener Dolomiten)
Beg.Einserkofel-Nordwand,2698m, (Sextener Dolomiten)
Beg.Piz Ciavázes-Südwand "Micheluzzi",VI-/A1,500 HM,2828 m, (Sellagruppe)
Beg.Punta Fiames-Südostkante "Fiameskante",V,KM 450,2297m, (Pomagagnonkette,Ampezzaner Dolomiten)
Beg.Torre Trieste-Südwand,2458m, (Civetta)
Beg.Civetta-Nordwestwand "Solleder-Lettenbauer",VI/A1,1100 HM,3218m, (Civetta,Dolomiten)
Beg.Marmolata-Penia-Südpfeiler,VI,600 HM,3344m, (Dolomiten)
Alleinbeg.Campanile Basso (Guglia di Brenta) "Berger-Ampferer",V-,2883m, (Brenta,Dolomiten)
Beg.Sass Maor-Ostwand,2814m, (Pala)
Beg.Meije-Südpfeiler,3983m, (Dauphiné)
Beg.Piz Gemelli "Bügeleisenkante",V+,3262m, (Bergell)
Beg.Piz Badile-Nordostwand "Cassin",VI-/A0,700 HM,3308m, (Bergell)
Beg.Tizouag-Südpfeiler,VI, (Hoggargebirge)
Beg.Dohlenfels "Nürnberger Weg", (Südlicher Frankenjura)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu

Manfred Sturm 50 Jahre
Seinen 50. Geburtstag feiert Manfred Sturm am 7.7.1986. Erst in Heft 5/85 (S. 358) hatten wir den „Mani" in diesem Blatt als Refeenten im Verwaltungsausschuß des DAV für das Ausbildungswesen zu „verabschieden". Aber Manfred Sturm, der Initiator des „Sicherheitskreises im DAV", ist, wie sein Freund Pit Schubert, bis heute der Leiter dieses Sicherheitskreises, nicht der Mann, der sich im Jugendalter von 50 Jahren aufs Altenteil zu setzen. Das bewies er sehr überzeugend, als er sich ganz spontan dem Verband der deutschen Bergführer als Schriftführer zur Verfügung stellte, nachdem Horst Westernacher aus diesem Amt geschieden war.
Aufs Altenteil wird sich der Mani aber auch als aktiver Bergsteiger nicht setzen. Darüber freuen sich seine alten Spezln gewiß ebenso wie die weiteren Mitglieder der feschen Familienseilschaft Sturm: Frau Christa und Tochter Petra!
Quelle: Mitteilungen des DAV 1986, Seite 201



Geboren am:
07.07.1936