Dengg Alois

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Dengg Alois „Lois“, Bergführer
Der Pädagoge aus Steyr eröffnete am 9. Mai 1971 mit Ingrid Dengg am Kalbling mit der „Dengg-Führe“ eine der damals schwersten Kalbling-Routen und wirkte u.a.1972 in der Dachlwand am „Verlorenen Ausstieg“,sowie 1971 an der Erstbegehung der dortigen Nordwestwand mit K.Hoi und H.Stelzig mit. Bei dieser Begehung stürzte Lois am Quergang und schaukelte weit hinaus. Daher der Name „Denggschaukel“.
1971 1.Beg.Kalbling-Westwand „Dengg-Führe“V+/A1,250 HM,2196m, (Gesäuse)
1971 1.Beg.Dachl-Nordwestwand „Stelzig-Dengg-Hoi-Führe“,VI/A2,2204m, (Gesäuse)
1972 1.Winterbeg.Torstein-Südwand „Langer gelber Anstieg",2948m, (Dachsteingebirge)
1972 1.Beg.Hochtor-Nordwand „Verlorener Weg“,VI/A3,2372m, (Gesäuse) ???
1972 1.Beg.Sparafeld-Südwestgipfel-Südwand,2160m, (Ennstaler Alpen)
1972 1.Beg.Dachl-Nordwand „Verlorener Ausstieg“, VI,2204m, (Gesäuse)
1972 1.Beg.Roßkuppe-Südverschneidung,2157m, (Gesäuse)
1972 1.Beg.Niederes Hochkesseleck-Nordwestkante „Gosaukante",2108m, (Dachsteingebirge)
1972 1.Beg.Scharwandeck-Ostwand ,1964m, (Dachsteingebirge)
1972 1.Beg.Hunerkogel- Südpfeiler,2685m, (Dachsteingebirge)
1973 1.Beg.Mitterspitze-Südwand „Ypsilon-Weg",V+,550 HM, (Dachsteingebirge)
1973 1.Beg.Hohes Hochkesseleck-Nordostwand „Diagonalanstieg",2260m, (Dachsteingebirge)
1974 1.Beg.Niederes Hochkesseleck-Nordostwand „Variante",2108m, (Dachsteingebirge)
1974 1.Beg.Großer Koppenkarstein-Östlicher Südpfeiler,2865 m, (Dachsteingebirge)
1977 1.Beg. Hohe Schneebergwand - 3. Turm-Nordostkante,ca.2800m, (Dachsteingebirge)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu


Geboren am:
25.05.1920
Gestorben am:
2006

Erste Route-Begehung


Erste Route-WinterBegehung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen