Lowe Jeff

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Quelle: Alpinismus 1981, Heft 9, Seite 52 ff

Lowe Jeff, * Utah (USA), Bruder von Greg Lowe
Jeff Lowe hat über 1000 Erstbegehungen in den Rocky Mountains, den Alpen und dem Himalaya durchgeführt. Bereits im Alter von sechs Jahren wurde er von seinem Vater dem Bergsteigen nahegebracht. Ein Jahr später bestieg er zusammen mit ihm den Grand Teton in Wyoming,4131m.
Einige Jahre lang faszinierten ihn die großen Wände im Yosemite Valley und im Zion Nationalpark in Utah.
Er war einer der bedeutensten Alpinisten Amerikas. Durch Zähigkeit, Energie und Einfallsreichtum konnte er viele Projekte verwirklichen. Er war Bergsteiger und Eiskletterer der Sonderklasse und galt als Visionär und als Vorreiter des modernen Eiskletterns und als Vater des Mixed-Kletterns. Jeff,ein hartgedienter Alpinist, trieb die Eroberung des Unützen auf einen neuen, ungeahnten Höhepunkt, als er Mixed-Führen mit Eisgeräten überwand. Anfang der 70er Jahre beging er als erster die spektakulären gefrorenen Wasserfälle in Colorado und Utah. Im Sommer kletterte er vor allem in den Tetons und den kanadischen Rocky Mountains. 1974 bekam er die Möglichkeit ins Pamirgebirge zu fahren. Dort verwirklichte er seine Ide im alpinen Stil schwierige und lange Routen an hohen Bergen zu klettern. Nach einigen Jahren in Alaska versuchte er 1978 über der Nordgrat des Latok I,7032m, den unbestiegenen Gipfel zu erreichen. Doch ein Wettersturz zwang ihn auf einer Höhe von 6300m zur Umkehr. 1979 war Jeff im Himalaya. Dort gelang ihm die erste Durchsteigung der Südwand des Ama Dablam,6748m, im Alleingang.
Er entdeckte 1994 in Colorado eine Reihe von Eissäulen und Eiszapfen, die durch überhängendes Gelände führten und durch trockene Felspassagen unterbrochen wurden. Diese Führe war die Geburtsstunde des modernen Mixed-Kletterns mit Drytooling Passagen. Er nannte sie "Octopussy".
Berühmt wurde Jeff Lowe durch die Erstbegehung der legendären Route "Moonlight Buttress" 1971 im Zion National Park, die Alleinbegehung der Ama-Dablam-Südwand und die erste Begehung (Alleinbegehung) von ?Metanoia? an der Eiger-Nordwand. Dieses wegweisendes Solo in der Eiger-Nordwand im Februar 1991 kostete ihn fast das Leben. Sein neuntägiges Wintersolo wäre um ein Haar schiefgegangen. Völlig erschöpft und verletzt erreichte er wie durch ein Wunder im Sturm den Gipfel. Die Route wurde erst im Januar 2017 wiederholt.
Jeff Lowe, der ehemalige Partner von Catherine Destivelle ist der Bruder von Greg Lowe, dem Gründer der berühmten Marke "Lowe Alpine".
Eine heimtückische, degenerative Krankheit bindete ihn an den Rollstuhl und wurde die bislang größte Herausforderung seines Lebens. Lowe starb 2018, im Rollstuhl, aber, wie berichtet wurde, glücklich.

1957 Best.Grand Teton,4131m, (Grand-Teton-Nationalpark,US-Bundesstaat Wyoming)
1967 Best.Mount Moron-Südpfeiler,3842m, (Grand-Teton-Nationalpark,US-Bundesstaat Wyoming)
1971 1.Beg. "Moonlight Buttress", (Zion National Park)
1974 1.Beg.North Twin-Nordwand "Lowe-Jones-Route",3684, (Rocky Mountains)
1974 1.Beg.Colorado Bridalveil Falls,111 HM, (Rocky Mountain National Park)
1978 Beg.Vers.Latok I-Nordgrat bis 6300m,7145m, (Karakorum,Pakistan)
1979 2.Best.u.1.Beg. (Alleinbeg.) Ama Dablam-Südwand "Lowe-Führe",VI,6812m, (Barum Himalaya)
1982 1.Beg.Kongde Ri-Nordwand,65°,1500 HM,6187m, (Himalaya,Nepal)
1982 1.Beg.Kwangde Lho-Nordwand "Hungo",1200 HM,6187m, (Khumbu-Region,Himalaya,Nepal)
1983 Beg.Pumori-Südostwand,7145 m, (Khumbu Himal)
1984 1.Beg.Mount Evans "Road Warrier", (Colorado,USA)
1986 Best.Labuche (Labuje) Peak-Ostwand,6119m, (Himalaya,Nepal/Tibet)
1986 1.Beg.Kangtega-Nordwestspitze-Nordwestwand "Lowe-Frost-Führe",6773m,
(Khumbutal,Himalaya,Nepal)
1987 Winterbeg.Vers.Nuptse-Südpfeiler,7879m, (Himalaya,Nepal)
1989 6.Best.u.1.Beg.Tawoche-(Nord)Ostwand,VII/A3,Wi 6,1500 HM,6459m,
(Khumbu Himalya,Nepal)
1990 2.Freie Beg.Trango (Nameless) Tower-Südostwand "Slowenen-Route2,VIII+,6251m,
(Karakorum,Pakistan)
1991 1.Beg.(Alleinbeg.) Eiger-Nordwand "Métanoia",VI+/A4,M 6,1800 HM,3970m, (Berner Alpen)
1994 1.Beg. "Octopussy",M 8, (Colorado,USA)
1.Beg.Huandoy-Nordwand,bis VI/A2, 65°,1300 HM,6350m, (Cordillera Blanca,Peru)
1.Beg.Bridalveil-Fall, (Colorado)

Gerd Schauer, Isny im Allgäu

Geboren am:
13.09.1950
Gestorben am:
24.08.2018