Marinelli Damiano

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Italien, + Monte Rosa-Ostwand „Marinellicouloir“ (Eislawine)
Damiano Marinelli war ein Italienischer Bergsteiger, Entdecker und einer der Pioniere des italienischen Bergsteigens. Für seine kulturellen Interessen und seine großen Unternehmungen kann er als der klassische Reisende des neunzehnten Jahrhunderts angesehen werden. Tatsächlich hatte er mit sechzehn Jahren bereits einen großen Teil Europas (insbesondere Deutschland, Österreich und England ) und Ägypten besucht, wo er bis zum letzten Katarakt den Nil befahren hatte. Sein Reisebegleiter war sein deutscher Freund, Martin Köster.
1876 schrieb er sich in die Sektion des CAI von Florenz ein und begann seine Bergsteigertätigkeit, führte verschiedene Winterbesteigungen in dem Apennin durch, wie die des Monte Cimone und des Monte Vettore . Im Sommer 1876 zog er in die Alpen und bestieg im Veltlin , in der Berninagruppe, auf dem Berg Disgrazia und in der Ortlergruppe die Spitze des Ortlers, den Gran Zebrù und den Cima Piazzai (Erstbesteigung) Italienisch). Im folgenden Jahr eroberte er den Gipfel des Piz Bernina und zog dann in die Graischen Alpen, wo er den Mont Blanc und den Dente del Gigante bestieg. 1878 eroberte er den Grand Jorasses und den Gran Combin, während er am 19. April desselben den Pizzo di Sevo im Monti della Laga bestieg.
Die Tragödie von Monte Rosa
1881 beschloss Damiano Marinelli, mit dem Führer Battista Pedranzini von Macugnaga aus, die Ostwand des Monte Rosa zu besteigen und Dufourspitze zu erreichen. Am 8. August erreichte Marinelli zusammen mit Pedranzini, Fernand Imseng und Portier Alessandro Corsi 3400 m, wurde jedoch von einer großen Lawine mitgerissen. Nur der Träger Corsi, der an einem Wasserfall getrunken hatte, überlebte. Die Leichen der Bergsteiger werden drei Tage später gefunden.
Das steile Couleir, aus dem die Lawine ausbrach, wurde wie der darüberliegende Crestone in Marinelli umbenannt.
Nach dem Bergsteiger wurden zwei Berghütten benannt: die Berghütte Marinelli-Bombardieri am Piz Bernina und die Berghütte Damiano Marinelli am Monte Rosa.

1876 Best.Monte Cimone,2165m, (Apennin)
1876 Best.Monte Vettore,2476m, (Apennin)
1876 Best.Monte Disgrazia,3678m, (Bergeller Alpen)
1876 Best.Ortlers,3905m, (Ortleralpen)
1876 Best.Königspitze (Gran Zebrù),3851m, (Ortleralpen)
1876 Best.(1.italienische Besteigung) Cima Piazzai,3439m, (Livigno Alpen)
1877 Best.Piz Bernina,4049m, (Berninagruppe)
1877 Best. Montblanc,4810m, (Montblancgebiet)
1877 Best.Dent du Géant (Dente del Gigante),4013m, (Montblancgebiet)
1878 Best.Grand Jorasses,4208m, (Montblancgebiet)
1878 Best.Gran Combin,4314m, (Walliser Alpen)
1878 Best.Pizzo di Sevo,2419m, (Monti della Laga,Apennin)
1881 Beg.Vers.Monte Rosa-Ostwand Dufourspitze „Marinelli-Route“,III-IV,1600 HM,4634m,
(Walliser Alpen)

Gerd Schauer,Isny im Allgäu



Geboren am:
21.05.1843
Gestorben am:
08.08.1881
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen