Plaichinger Karl

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Karl Plaichinger (+)
Die S. Wien betrauert mit dem am 9. Januar J. bei einsamer Schifahrt unterwegs zur Austriahütte (Dachsteingebiet) von einer Lawine Dahingerafften, den Verlust ihres Mibegründers und steten Leitungsmitgliedes, einer der verdienstvollsten Stützen der Sektion Karl Plaichinger, von Beruf ein ebenso wackerer und beliebter Jugendbildner, als Bergsteiger zu den Besten der Wiener Führerlosen zählend, war den Bergen mit vorbildlicher Treue und Innigkeit ergeben und muß ein Muster bergsteigerischer Tugenden genannt werden.
Sein Schicksal wirkt tragisch, da er von 1901 an durch 20 Jahre Ost- und Westalpen erfolgreich besuchend und dabei schwere Touren, darunter eine stattliche Zahl von Erstbegehungen meisterlich ausgeführt hat, nun als erst 42-jähriger in einer sonst für harmlos geltenden Rinne der Waldregion den Tod fand. Seine Leiche wurde erst jüngst im Lenz unter der auslagernden Lawine gefunden und am 3. Mai von seinen zwei Schwestern, Freunden und Berufskameraden feierlich bestattet.
Die Sektion hielt ihrem unvergeßlichen Toten, der auch kurze Zeit im H. A. des Gesamtvereins und als willkommener Mitarbeiter in unseren Vereinsschriften mitwirkte, am 19. Mai eine ergreifende Trauerfeier, in der die Bedeutung Karl Plaichingers für die Sektion wie den Alpinismus würdig und trefflich zum Ausdruck kam, aber auch sein unvergängliches Vermächtnis fühlbar wurde: Der Geist seines stillen reinen, freien Bergsteiger- und Menschentums, der in allen, die ihn kannten, als unverblassendes Gedenken lebendig bleiben wird.
Quelle: Mitteilungen des DÖAV 1922, Seite 44

Karl Plaichinger
war als Beirat zur Pflege der Hochtouristik im Ausschuß der Sektion seit der Gründung tätig: Hochtor Üb. N-Wand., Pfannl + O-Grat, Jahn 5. B., Ödsteinkarturm W-Wand. 1. B. (allein), zahlreiche Neutouren in der Civetta-, Mulaz- und Fiocobongruppe mit A. Blattmann und H. Teifel (u. a. Wienerturm 1. Erst, zu Ehren der S. Wien benannt), Guglia di Brenta (frühzeitige Erst.), 3. Sellaturm 4. Ersteigung, 4. Sellaturm 1. Erst., Grasleitenspitzen 2. vollständ. Üb., Cimone della Pala NW-Grat, Cima della Madonna Üb. S-Wand. + Winklerkamin + Saß Maor Üb. SW-N., 2. vollständ. Üb. des gesamten Pala-Nordzuges, Langkofel NO-Pfeiler 1. B., NO-Wand 5. B., Neutouren in der Pala (Cima di Canali O-Wd., Cima Wilma O-Wand. usw.) und Zoldiner Dolomiten mit R. Hamburger, Civetta SO- und N-Grat jeweils 1. B., Langkofeleck unmittelbare SO-Wand., große Gratüberschreitungen in der Rieserfernergruppe, Rauchkofelstock 2. Üb. (allein), Mittlere Ohrenspitze SW-Grat 2. führl. B., Hochgall-Üb., Prisang S-Wand. 1. B., Suhiplaz S-Wd., Triglav N-Wd., 6. B., Watzmann O-Wand. in einem Nachmittag, Hochtenn N-Wand. 1. B. (1000 Stufen in der Eiswand), 2. vollst. Üb. des Gosaukammes, im Kaunergrat große Gratbegehungen u. a. Watze Üb. N-Pfeiler 2. B. + O-Grat 2. Abstieg, Seekogel Üb. W-O (2. B.), Schweikert + Hochrinneck W-Grat 1. vollst. Überkletterung, Schwabenkopf NO-Grat 1. Abst., 2. B. + Verpeilspitze W-Grat 2. B., ferner Schartenspitze S-Grat 1. B. im Grimmingstock. In den Westalpen: Aig. Blanche de Peuterey, Aig. Verte, Droites Üb. S-O, Dent du Gèant. Von seinen Erstersteigungsversuchen seien erwähnt : 1908 mit dem Draufgänger K. Beer auf die Plattenwand des Gr. Ödstein und mit R. Hamburger 1913 auf die Pelmo N-Wd., wobei sie sehr hoch kamen - also Probleme, die erst Jahrzehnte später durch H. Peterka und R. Rossi gelöst wurden. 1922 verunglückte Plaichinger im Dachsteingebiet durch eine Lawine.
Quelle: Jahresbericht der Hochtouristischen Gruppe „Bergland“ der Sektion Wien des ÖAV (1970-1973), Seite 7

Plaichinger Karl, Hollenburg,+ Dachsteingebiet (Lawine)
Im Bergsteigen fand er, wie viele seiner Generation, seinen Lebensinhalt. Unermüdlich im Gebirge unterwegs, häufig allein, versuchte er, so viele Alpengruppen wie möglich zu besuchen. Dabei fand er auch zahlreiche neue Neutouren in den Dolomiten (Pala,Civetta-, Mulaz- und Fiocobongruppe) und anderen Berggruppen der Ostalpen, (Glocknergruppe die Hochtenn-Nordwand, noch als Eistour, im Gesäuse die Haindlkarturm-Nordwestwand). 1922 kam er unterhalb der Austriahütte durch eine Lawine ums Leben.
Seine Bergpartner waren A. Blattmann und H. Teifel.
1906 1.Beg.Campanile di Mezzo dei Lastei (Lasteiturm) „Normalweg“,II,2780m, (Pala)
1906 1.Beg.Campanile Basso dei Lastei „Normalweg“,III,2720m, (Pala,Dolomiten)
1907 1.Beg.Langkofel-Nordostpfeiler „Plaichinger-Teifel“,IV,1000 HM,3178m, (Langkofelgruppe)
1908 1.Beg.Hocher Tenn-Nordwand,1000 HM,45°,3318 m, (Glocknergruppe)
1908 1.Beg.Hoher Tenn-Nordostgipfel (Schneespitze)-Direkte Nordwand,3318m, (Glocknergruppe)
1908 1.Beg.Ödsteinkarturm-Westwand,IV-,2265m, (Ennstaler Alpen)
1908 1.Beg.Großer Ödstein-Plattenwand,2335m, (Ennstaler Alpen)
1908 1.Beg.Westliches Reifhorn-Ostgrat,2448m, (Loferer Steinberge) / 1908
1908 1.Beg.Hochkesselkopf-Südwand,2453m, (Dachsteingebirge) / 14.06.1908
1908 1.Beg.Ödsteinkarturm-Westwand,2265m, (Ennstaler Alpen)/ 04.10.1908
1908 1.Beg.Hochturm-Nordwand,1959m, (Ennstaler Alpen) / 18.06.1908
1908 1.Beg.Hochturm-Südwand,1959m, (Ennstaler Alpen) / 18.06.1908
1908 1.Beg.Haindlkarturm-Westgipfel-Nordwestwand,2257m, (Ennstaler Alpen)/ 05.07.1908
1909 6.Beg.Triglav Nordwand,2864m, (Julische Alpen)
1912 1.Beg.Steirische Kalkspitze-Nordgrat,2459m, (Schladminger Tauern) / 1912
1912 1.Beg.Steirische Kalkspitze-Westgrat,2459m, (Schlaminger Tauern) / 1912
1912 Beg.Totenköpfl-Südgrat,2184m, (Ennstaler Alpen)
1913 Beg.Vers.Monte Pelmo-Nordwand,3168m, (Ampezzaner Dolomiten)
1913 1.Beg.Cima Canali-Ostwand,IV,550 HM,2897m, (Pala,Dolomiten)
1913 1.Best.Campanile und Cima del Lago,2765m, (Pala,Dolomiten)
1914 Planspitze-Nordostwand „Jahn-Weiß-Pichl-Weg“,2117m, (Ennstaler Alpen)
1914 1.Best.u.Überschr.Obere Weißrinnspitze,ca.2000m,und Untere Weißrinnspitze,1750m,
(Grimmingstock)
1914 Schitour: Kaprun-Oberwalder-Hütte-Hofmannsgletscher-Adlersruhe-Großglockner-
Hofmannsgletscher-Oberwalder-Hütte-Bärenköpfe-Kaprun,
(Glocknergruppe,Hohe Tauern)
1921 1.Best.Schartenspitze über Südgrat über Obere und Untere Weißrinnspitze,2328m,
(Grimmingstock)
Skibest.Weißkugel,3738m, (Ötztaler Alpen)
Skibest.Großglockner,3798m, (Glocknergruppe,Hohen Tauern)
…….1.Skibest.Hocheiser,3023m, (Granatspitzgruppe,Hohen Tauern)
1.Beg.Civetta-Nordgrat,3220m, (Civetta,Zoldiner Dolomiten)
1.Beg.Civetta Südostgrat,3220m, (Civetta,Zoldiner Dolomiten)
Beg.Hochtor-Nordwestwand „Pfannl-Maischberger-Weg“,IV+,900 HM,2369m,
(Ennstaler Alpen,Gesäuse)
Beg.Hochtor-Ostgrat „Roßschweif”,III,2369m, (Ennstaler Alpen,Gesäuse)
5.Beg.Hochtor-Nordwand „Jahn-Zimmer Weg“,III+,950 HM,2369m, (Ennstaler Alpen,Gesäuse)
1.Beg.(Alleinbeg.)Ödsteinkarturm-Westwand,2265m, (Ennstaler Alpen,Gesäuse)
1.Best.Wienerturm,
Beg.Campanile Basso (Guglia di Brenta) „Berger-Ampferer”,V-,2883m, (Brenta,Dolomiten)
4.Best.3.Sellaturm,2688m, (Sella,Dolomiten)
1.Best.4.Sellaturm,2605m, (Sella,Dolomiten)
2.vollständige Überschr.Grasleitenspitzen,2698m, (Rosengarten)
1.Beg.Cima Wilma-Ostwand,2772m, (Pala,Dolomiten)
Beg.Cimon della Pala-Nordwestgrat,3184m, (Pala,Dolomiten)
Beg.Cima della Madonna „Winklerkamin“,2733m, (Pala,Dolomiten)
Überschr.Sass Maor-Südwest-Nord,2814m, (Pala,Dolomiten)
2.vollständige Übschr.Gesamter Pala-Nordzug, (Pala,Dolomiten)
5.Beg.Langkofel-Nordostwand,3178m, (Langkofelgruppe,Dolomiten
Beg.Langkofeleck-Direkte Südostwand,3069m, (Langkofelgruppe,Dolomiten)
2.Überschr.(Alleinbeg.)Rauchkofelstock,
2.führerlose Beg.Mittlere Ohrenspitze-Südwestgrat,3005m, (Rieserfernergruppe)
Überschr.Hochgall,3436m, (Rieserfernergruppe)
1.Beg.Prisang (Prisojnik)-Südwand,2547m, (Julisch Alpen)
Beg.Suhiplaz-Südwand,2740m, (Julisch Alpen)
Beg.Watzmann-Hocheck-Ostwand an einem Nachmittag,2712m, (Berchtesgadener Alpen)
2. vollst. Überschr.Gosaukamm,2458m, (Dachsteingebirge)
2.Beg.Watzespitze-Nordpfeiler,Abstieg über Ostgrat,3533m, (Kaunergrat,Ötztaler Alpen)
2.Überschr.Seekogel von West nach Ost,3358m, (Ötztaler Alpen)
1.vollst.Überschr.Schweikert,2881m, und Hochrinneck-Westgrat,3061m, (Ötztaler Alpen)
2.Beg.Schwabenkopf-Nordostgrat im Abstieg,3379m, (Ötztaler Alpen)
2.Beg.Verpeilspitze-Westgrat,3425m, (Ötztaler Alpen)
1.Beg.Schartenspitze-Südgrat,1758m, (Hochschwab-Gruppe)
1.Beg.Hoher Grimming,2351m, (Dachsteingebirge)
Best.Aiguille Blanche de Peuterey,4112m, (Montblancgebiet)
Best.Aiguille Verte,4121m, (Montblancgebiet)
Überschr.Droites-Süd-Ost,4000m, (Montblancgebiet)
Best.Dent du Gèant,4009m, (Montblancgebiet)
Skibest.Weißkugel,3738m, (Ötztaler Alpen)
Skibest.Großglockner,3798m, (Glocknergruppe,Hohen Tauern)
…….1.Skibest.Hocheiser,3206m, (Glocknergruppe,Hohen Tauern)
Große Gratüberschreitungen in der Rieserfernergruppe, (Hohe Tauern)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu


Geboren am:
1880
Gestorben am:
09.01.1922

Erste Route-Begehung