Nordostkante

(Bearbeiten)
Routen Details:
Lamsenspitze, 2501 m. Neuer Aufstieg direkt über den Nordostgrat durch Adolf Deye und Karl Friedl-München am 18. August 1912 (Ö. A. Z. 1913, S. 190; XVII. Jahresbericht der S. Bayerland des D. u. Ö A.V., S. 116).
Quelle: Mitteilungen des DÖAV 1914, Seite 40

Lamsenspiize, 2501 m (Karwendel). I. direkter Aufstieg über den Nordostgrat. Adolf Deye und Karl Friedl am 18. August 1912. Die Abweichung von der bisherigen Route beginnt in der Gratscharte gleich nach Überwindung des Einstiegkamins, die man übrigens besser
auch direkt über den Grat erreicht. Von hier ab hält sich die Normalroute dauernd in der Ostwand und umgeht so die gelben Gratabbrüche, die von uns direkt erklettert wurden. Über eine stets steiler werdende Wandstufe gewinnt man die Scharte unterhalb des schon von unten auffallenden isolierten Gratturms, dessen Überkletterung die schwierigste Aufgabe der Tur ist. Sich stets nahe der Kante haltend, über eine sehr steile und brüchige Wand, zuletzt an der Kante selbst über einen äußerst schwierigen Überhang zur schmalen Spitze des Turmes. Jenseits über überhangende Felsen an sehr kleinen Griffen und Tritten von rechts nach links schräg hinab zur 20 m tiefer liegenden Scharte. (Ungewöhnlich schwer.) Den nächsten Grataufschwung, der rechts einen riesigen Überhang aufweist, ersteigt man in steiler, aber gutgriffiger Wandkletterei und kommt so allmählich auf das leichte Gelände, wo sich der Grat verflacht. Hier mündet auch die Umgehungsroute auf den Grat, der nunmehr in kurzem zum Gipfel führt
Quelle: Mitteilungen des DÖAV 1914, Seite 91-92


Datum erste Besteigung:
18.08.1912
Gipfel:
Lamsenspitze
Erste(r) Besteiger(in):
Deye Adolf
Friedl Karl
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen