Hall Ludwig

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Eine Gedenktafel für Ludwig Hall, den am 9. Oktober 1932 zusammen mit Karl Moldan in der Fleischbank-Ostwand tödlich abgestürzten Bergsteiger, wurde am 14. Mai in den Battertfelsen bei Baden-Baden (Schwarzwald) feierlich enthüllt. Die künstlerisch gestaltete Bronzeplakette trägt die Inschrift: „Der lebendigen Tat — dem freien und wahrhaften Geist — dem Andenken des Bergsteigers Ludwig Hall — Klettergilde Battert"
Quelle: Mitteilungen des DÖAV 1933, Seite 159

Ludwig Hall war Kletterpartner von Walter Stösser
Hall Ludwig, + Fleischbank-Ostwand, (Absturz)2187m, (Wilder Kaiser)
1926 1.Beg.(Alleinbeg.)Falkenwand „Hallweg“,IV, (Battert,Schwarzwald)
1927 1.Beg. „Offenburger Weg“,IV+, (Battert,Schwarzwald)
1928 1.Beg.Partenkirchner Dreitorspitze-Nordostgipfel-Nordkante,VI-,2606m, (Wetterstein)
1928 1.Beg.Gehrenspitze-Nordwand „Battertriß“,VI+,2164m, (Tannheimer Berge,Allgäuer Alpen)
1929 1.Beg.Große Zinne-Nordwestkante „Stösserkante“,V,2998m, (Sextener Dolomiten)
1929 1.Beg.Tofana di Rozzes-Direkte Südwand ab Amphitheater,VI-,400 HM,3225m, (Dolomiten)
1929 1.Beg.Castello di Valgrande-Nordwestwand „Peterka-Majer-Hall”,IV+,600 HM,2675m, (Civetta,Dolomiten)
1929 4.Beg.Civetta-Nordwestwand „Solleder-Lettenbauer“,VI,1000 HM,3218m, (Civetta,Dolomiten)
1929 1.Beg.Pan di Zucchero-Südostkante „Peterka-Hall-Weg“,V-,400 HM,2726m, (Civetta,Dolomiten)

Gerd Schauer, Isny im Allgäu


Gestorben am:
09.10.1932

Erste Route-Begehung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen