Abram Erich

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Neues aus den Dolomiten.
Die 7. Begehung der Nordwand der Westlichen Zinne gelang am 11. und 12. September 1949 der Seilschaft Abram - Eisenstecken aus Bozen. Kletterzeit 14 Stunden. (Nach Angaben im „Alpinisme".)
Quelle: DAV Mitteilungen 1950, Heft 5, Seite 78

Neues aus den Dolomiten.
Der Marmolata -Südpfeiler wurde acht Tage nach Buhl und Streng aus Innsbruck von den Bozener Bergsteigern Abram und Außerstorfer zum fünftenmal erklettert.
Quelle: DAV Mitteilungen 1950, Heft 5, Seite 77-78

Abram Erich, * * Sterzing, 1930 Bozen, später bis 1941 Hall in Tirol, Innsbruck,
1945 Gefangenschaft im Ural, Bozen, Mailand, + Bozen

Bild: http://www.123people.de/s/erich+abram

Abram wurde in Sterzing geboren,wuchs aber in Bozen auf und studierte in Innsbruck,wo er im Kaisergebirge viele schwierige Touren kletterte. Erich war einer der bekanntesten Alpinisten und Erstbesteiger der Nachkriegszeit. Er begann mit 14 Jahren zu klettern. Im Alter von 16 Jahren kletterte er bereits in den sechsten Grad. Während des Faschismus besuchte er eine Katakombenschule. Im Zweiten Weltkrieges wurde er in den Alpentruppen im Kaukasus, in der Tschechoslowakei und in Griechenland eingesetzt. Nach Kriegsende ist er in Russland gefangen genommen worden. Eine Rückkehr nach Bozen in Südtirol gelang ihm erst 1948. Dort machte er sich schnell als Bergsteiger einen Namen. In den Dolomiten fing er an mit einer Alpenverein-Gruppe zu klettern und eröffnete zahlreiche Wege in der Marmolada,in der Sella-Gruppe und an der Piz Ciavazes-Nordwestwand,an der Großen Zinne und an der an der Rotwand. 1954 wurde er Bergführer. Sein Ruf ermöglichte es ihm,als einziger Südtiroler 1954 an der italienischen Expedition zum K2 teilnehmen zu können. Bei der folgenden Erstbesteigung des Achttausenders durch Achille Compagnoni und Lino Lacedelli hatte er entscheidenden Anteil. In späteren Jahren flog Abram als Hubschrauberpilot zahlreiche Rettungseinsätze. Daneben galt sein Einsatz der Ausbildung von Bergrettern und Bergführern. Für seine Verdienste erhielt er die Ehrenmitgliedschaften im Alpenverein Südtirol und im Club Alpino Italiano sowie die Ehrenbürgerschaft seiner Heimatstadt Bozen.
Erichs Leben war ein einziges Abenteuer.Seine künsten Träume konnte er verwirklichen. Erich Abram ist im Alter von 94 Jahren in seiner Heimatstadt Bozen gestorben.
Mitglied der Hochtourengruppe im AVS.15 Erstbegehungen.
Kletterpartner : Karl Gomboz,Sepp Schrott,Rochus Öhler,Luis Vonmetz.

1948 Beg.Rosengartenspitze-Direkte Ostwand „Steger“,VI-,600 HM,2981m, (Rosengarten,Dolomiten)
1949 9.Beg.Marmolata di Penia-Südpfeiler „Micheluzzipfeiler,La Direttissima“,VI/A0,550 HM,3344m,
(Dolomiten)
1949 2.Beg.Rotwand-Westwand „Eisenstecken“,VI,400 HM,2806m, (Rosengarten)
1949 2.Beg.Neunerkofel-Nordwand „Happacher-Rabanser“,VI,2582m, (Sextener Dolomiten)
1949 1.Beg.Neunerkofel-Nordwand „Happacher-Rabanser-Direkter Ausstieg“,VI,2582m,
(Sextener Dolomiten)
1949 7.Beg.Westliche Zinne-Nordwand,500 HM,2973m, (Sextener Dolomiten)
1949 1.Beg.Jungschlern „Hundskopfkamin“,V+,2264m, (Schlern,Dolomiten)
1950 1.Beg.Santnerspitze-Direkte Nordwand „Abram-Mayr-Führe“,VI,2414m, (Schlern,Dolomiten)
1950 5.Beg.Marmolata di Penia-Südpfeiler „Micheluzzipfeiler“,VI/A0,550 HM,3344m, (Dolomiten)
1950 6.Beg.Marmolata Punta Penia-Südwestwand „Solda-Conforto Route“,VI+/A2,550 HM,3343m,
(Dolomiten)
1951 3.Beg.Tofana di Rozzes-Tofanapfeiler, (Ampezzaner Dolomiten)
1951 2.Beg.Marmolata di Rocca-Südwand „Vinatzer-Castiglioni“,VI+/A2,800 HM,3309m, (Dolomiten)
1952 3.Beg.Torre Trieste Südwand „Carlesso-Sandri”,VI/A2,850 KM,2458m, (Civetta Dolomiten)
1952 3.Beg.Marmolata di Rocca-Südwand „Vinatzer-Castiglioni“,VI/A2,3309m, (Dolomiten)
1952 8.Beg.Monte Agner-Nordkante,V+/A1,1600 HM,2872m, (Pala.Dolomiten)
1953 1.Beg.Pordoispitze-Nordwestwand „Abram-Osio",2950m, (Sella,Dolomiten)/ 1953
1953 1.Beg.Piz Ciavazes-Südostkante „Abramkante“,V+/A0,300 HM,2828m, (Sella,Dolomiten)
1953 Teilnehmer Italienischen K2-Expedition,Best.K 2 bis 8000m,8611m, (Karakorum,Pakistan)
1954 1.Beg.Santnerspitze-Direkte Nordwand,VI,800 KM,2414m,(Schlern,Dolomiten)
1955 1.Beg.Schlern-Mull-Wand-Direkte Nordwestwand,V-VI,800 KM,2437m, (Schlern,Dolomiten)
1955 Beg.Vers.Grand-Ostwand, (Montblancgebiet) mit Toni Egger.
1956 1.Beg.Santnerspitze-Direkte Westwand bis „Santnerbauch“,VI,500 KM, 2414m, (Schlern,Dolomten)
1957 1.Beg.Santnerspitze-Nordwestwand bis Santnerbauch,VI,500 KM, 2414m, (Schlern,Dolomiten)
1958 5.Beg.Große Zinne-Nordwand(Direttissima) „Hasse/Brandler“,VI+A/3,400 HM,2999m,
(Sextener Dolomiten)
1958 12.Beg.Rotwand-Südwestwand „Hermann Buhl-Gedächtnisweg“,VI+/A3,400 HM,2806m,
(Rosengarten)
1961 1.Beg.Große Zinne-Nordwestverschneidung „Abram-Schrott-Führe“,VI-/A2,400 HM,2999m,
(Sextener Dolomiten)
1961 1.Beg.Östliche Sattelspitze-Direkte Nordostwand „Abram-Schrott“,VI/A3,450 KM,2600m,
(Rosengarten)
1961 1.Beg.Euringer-Spitze-Direkte Ostwandverschneidung,VI,500 KM,2397m, (Schlern,Dolomiten)
1966 1.Beg.Torkofel-Direkte Westwand „Abram-Mayr-Führe“,VI-,2964m, (Geisler-Gruppe,Dolomiten)
1967 1.Beg.Rotwand-Südwestwand-Westverschneidung „Abram-Schrott“,VI/A3,400HM,2806m,
(Rosengarten,Dolomiten)
1971 1.Beg.Campidellturm-Direkte Nordwestkante „Abram-Schrott",VI,2529m, (Sella,Dolomiten)
1992 Beg Große Zinne-Nordwand „Comici“ mit 70 Jahren, VI,400 HM,2999m, (Sextener Dolomiten)
2.Beg.Direkte Furchetta-Nordwand,3025m, (Geisler Gruppe,Dolomiten)
Beg.Rosengartenspitze-Direkte Ostwand „Steger“,VI-,600 HM,2981m, (Rosengarten,Dolomiten)
Beg.Rosengartenspitze „Buratti“,2981m, (Rosengarten,Dolomiten)
Beg.Civetta-Nordwestwand „Solleder-Lettenbauer“,VI/A1,1100 HM,3218m, (Civettagruppe)
Beg.Torre Venezia-Südwand „Tissi“,VI-,600 HM,2337m, (Civettagruppe,Dolomiten)
Beg.Laurinswand-Westwand zum Santnerpaß „Eisenstecken-Rabanser“,IV-V,350 HM,2819m,
(Rosengarten,Dolomiten)
Beg.Pordoispitze-Nordwestwand „Fedele“,IV+,800 HM,2952m, (Dolomiten)
Beg.Zweiter Sellaturm-Nordwand u.Nordwestkante „Kasnapoff-Führe“,V-,250 HM,2597m, (Dolomiten)
Beg.Piz Chiavazes-Südwand bis Gamsband „Rossi-Tomasi”,VI,200 HM,2450m, (Sella,Dolomiten)
Beg.Schüsselkarspitze-Westgratturm-Südwestwand „Siemens-Wolf“,V-,200 HM,2538m, (Wetterstein)
Beg.Neuner „Castiglioni“,V,2904m, (Sella,Dolomiten)
Beg.Erster Sellaturm-Pilastein,
Beg.Erster Sellaturm-Südpfeiler,
Beg.Laurins Wand-Westwand „Hocke-Buratti-Führe“,IV-V,2819m, (Rosengarten)
Beg.Fleischbank-Südostwand „Wießner-Rossi“,V+/A1,270 HM,2187m, (Wilder Kaiser)
Beg.Campidellturm-Nordwand „Rossi-Tomasi",VI,2529m, (Sella,Dolomiten)
Beg.Ampiez „Concordia“, (Brenta)
Beg.Sass d Stria,
Best.Del Torso,
Beg.Daumenkante „Carla-Soll“,

Gerd Schauer, Isny




Geboren am:
1922
Gestorben am:
16.1.2017

Erste Route-Begehung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen