Valeruz Antonio

(Bearbeiten)

Biografie:
geboren in Alba di Canazei (Italien)

Erste Skibefahrung der Matterhorn Ostwand

Antonio Valeruz
Vita *28. 1. 1951 in Alba di Canazei (Provinz Trient); alpiner Skiführer; Spezialist für Extrem-Skiabfahrten; verheiratet, zwei Kinder.
Chronik Toni Valeruz fand äußerst anspruchsvolle Abfahrten: Montblanc durch das große Couloir zwischen Mayor- und Sentinelle-Rouge-Route (unter 30 Minuten); Matterhorn-Ostwand (20 Minuten), Matterhorn-Westwand, Penhall-Couloir, Lyskamm-Nordwand, Presanella, Similaun, Ortler, Gran Zebrü, Tresero, Cimone della Pala, Marmolada-Nordwand (einmal in einer Minute). Am schwierigsten waren die Abfahrten durch die Nordwand des Gran Vernel (Marmoladagruppe), wegen der Steilheit und der Geschwindigkeit, in der sie durchgeführt wurden. In weniger als 20 Minuten überwand Valeruz an dieser steilen Wand gut 1000 Höhenmeter.
Mit etwa 21 Jahren begann Toni mit dem Extrem-Skifahren. Davor hatte er einige Jahre erfolglos an Skirennen teilgenommen. Deshalb begann er abseits der Pisten Steilabfahrten zu suchen. An der Marmolada befuhr er steile, aber wegen ihrer begrenzten Höhe ungefährliche Flanken. Dabei stellte er fest, daß er mit Steilwandski immer schwierigere Abfahrten wagen konnte.
Toni ist ein guter Alpinist, der zahlreiche schwierige Touren in Fels und Eis ausführte, obwohl er damit erst spät begonnen hat. Seine Taktik sind Schnelligkeit sowie der Einsatz geringer Mittel oder auch der Verzicht auf sie. Nur mit Bergschuhen oder leichten Kletterschuhen ausgerüstet, erstieg er zum Beispiel den Piz Ciavazes an einem Nachmittag. Bis zum »Gamsband« in Wandmitte klettert er über die Micheluzzi-Route (VI-) und über die Kleine Micheluzzi IV+) wieder ab, anschließend über die Schubert-Führe (Vl-/ A1) wieder auf und erneut über die Kleine Micheluzzi ab, um über die Abram-Kante (V/A0) nochmals bis zum Gamsband zu klettern und schließlich über die Rampenführe (IV+) abzusteigen. Die Vinatzer-Route (VI-) an der Mugoni-Südostwand kletterte er in 30 Minuten, die Delagokante (Vajolet) in knapp sechs Minuten. Zu seinen bevorzugten Zielen gehört die Marmolada-Südwestwand. Mit Bruno Pederiva glückte ihm die Zweitbegehung des Messner-Pfeilers (V+/A2); viermal kletterte er die Soldà-Route (V/A1), viermal auch den Micheluzzi-Pfeiler (VI/A0), an dem er auch die erste Alleinbegehung ausführte. Ungezählte Male beging er an der Marmolada die klassische Südwandroute im Auf- und Abstieg, zweimal den Südtiroler Weg (VI/A0) sowie die Via dell'Ideale (VI-). Toni Valeruz klettert sehr schnell, er braucht »niemals mehr als siebeneinhalb Stunden pro Route«.
Quelle: Der Bergsteiger 1983, Heft 5, Seite 57-58

Valeruz Antonio "Toni", Bergführer, * Alba di Canazei (Fassatal,Italien)
1970 Skibefahrung Marmolata-Nordflanke,3343m, (Marmolata,Dolomiten)
1975 Skibefahrung.Matterhorn-Ostwand ab Hörnlischulter von 4200m,AD,1000m,4478m,
(Walliser Alpen)
1977 1.Beg.Pala delle Guide-Nordwand "Leviti-Valeruz",IV,180 HM,2781m,
(Östliches Mittagstal,Sellastock)
1977 1.Skibefahrung Montblanc-Brenvaflanke "Großes Brenva Couloir",50°,bis nach Coumayeur in
35 Min.,4807m, (Montblancgebiet)
1979 1.Skibefahrung Gran Vernel-Nordwestwand,3210m, (Marmolata,Dolomiten)
1979 1.Beg.Großer Vernel (Gran Vernèl)-Nordwand "Neuer Weg",3210m, (Marmolata,Dolomiten)
1980 1.Beg.Großer Vernel (Gran Vernèl)-Nordwand "Valeruz-Route",3210m, (Marmolata,Dolomiten)
1980 1.Alleinbeg.Marmolata di Penia-Südpfeiler "Micheluzzipfeiler,La Direttissima",VI/A0,550 HM,
3344m, (Marmolatagruppe,Dolomiten)
1980 1.Beg.Fallwand (Croda del Lago)-Südpfeiler "Via della luce in arrivo",2816m, (Rosengarten)
1980 1.Skibefahrung Langkofel-Nordostwand,3181m, (Langkofelgruppe)
1980 1.Skibefahrung Cerro Don Bosco-Südwand,2515 m, (Patagonien)
1980 1.Skibesteigung Alpamayo,5947 m, (Anden)
1981 1.Skibefahrung Eiger-Nordostwand "Lauperroute",V-,bis 70°,1800 KM,3970m, (Berner Alpen)
1982 1.Beg.Vajolettürme-Ostturm-Südostwand des Sockels "Via del Ballo delle Streghe",2813m,
(Rosengarten,Dolomiten)
1982 1.Beg.Punta Emma-Nordwand "Via Salvan-Senester",VI+,2617m, (Rosengarten,Dolomiten)
1982 1.Beg.Emma Punta-Nordwand "Eisenstecken-Variante del novello mattino",2617m,
(Rosengarten,Dolomiten)
1982 1.Beg.Roda del Mulon-Nordwand "Valeruz-Brunner",2882m, (Marmolata,Dolomiten) / 07.1982
1982 1.Beg.Roda del Mulon-Nordwand "Valeruz-Stenghel",2882m, (Marmolata,Dolomiten) / 07.1982
1983 1.Beg.Fallwand (Croda del Lago)-Südpfeiler "Via Anna-Elmar",2816m, (Rosengarten)
1983 1.Skibefahrung Ortler-Nordwestwand,3902m, (Ortlergruppe)
1984 1.Skibefahrung Makalu von 8100m,8463m, (Himalaya,Nepal/Tibet)
1984 1.Skibefahrung Yerupaja Grande-Ostwand,50°,1200 HM,6634m, (Huayhuash Cordillera,Peru)
1986 Skibef.Lyskamm-Nordwand in 13 Minuten,4533m, (Walliser Alpen)
1990 1.Skibefahrung Siula Chico,6265 m, (Cordillera Huayhuash,Anden,Peru)
1993 Skibefahrung Cima Tosa-Canalone Neri "Gully Tosa",900 HM,3173m, (Brenta)
1993 1.Skibefahrung Lyskamm-Nordostwand,55°,700 HM in 2 Min.58 Sek.,4533m,(Walliser Alpen)
1993 1.Skibefahrung Tofana Hälfte-Südostwand, (Ampezzaner Dolomiten)
1994 1.Skibefahrung Monte Civetta-Nordostwand in 3.Std.35 Min.,3220m, (Civetta,Dolomiten)
1995 1.Skibefahrung Grivola-Nordostwand in 20 Min.,3969m, (Grajischen Alpen)
1996 Skibefahrung.Matterhorn-Ostwand ab Hörnlischulter von 4200m,4478m, (Walliser Alpen)
1997 Skibefahrung Gran Vernel-Nordwand,3210m, (Marmolata,Dolomiten)
2013 Skibefahrung Gran Vernel-Nordwand,1000 HM, in 2 Std.,3210m, (Marmolata,Dolomiten)
1.Skibefahrung Gran Vernel-Nordwand auf 4 verschiedenen Varianten,IV,3210m,
(Marmolata,Dolomiten)
1.Skibefahrung Montblanc durch das große Couloir zwischen Mayor- und
Sentinelle-Rouge-Route unter 30 Minuten, (Montblancgebiet)
Skibefahrung Matterhorn-Westwand "Penhall-Couloir" zum Zmuttgrat,4478m, (Walliser Alpen)
Skibefahrung Presanella Nordwand,3556m, (Adamello-Presanella-Alpen)
Skibefahrung Similaun- Nordwand,3599m, (Ötztaler Alpen)
Skibefahrung Ortler- Nordwand,bis 60°,1200 HM,3902m, (Ortleralpen)
Skibefahrung Königspitze (Gran Zebrü)- Nordwand,3851m, (Ortleralpen)
Skibefahrung Tresero- Nordwand,3595m, (Ortleralpen)
Skibefahrung Cimone della Pala- Nordwand,3184m, (Pala,Dolomiten)
Alleinbeg.Piz Ciavazes Micheluzzi-Route,VI-,bis Gamsband,Abstieg "Kleine Micheluzzi", IV+,
Aufstieg "Schubert-Führe",Vl-/ A1,Abstieg "Kleine Micheluzzi" ,
Aufstieg "Abram-Kante",V/A0, nochmals bis zum Gamsband,
Abstieg "Rampenführe",IV+, an einem Nachmittag.
Alleinbeg.Mugoni-Südspitze-Südostwand-Südverschneidung "Vinatzer-Peristi",VI-,300 HM,
in 30 Minuten,2739m, (Mugonispitzen,Rosengarten,Dolomiten)
Alleinbeg.Vajoletturme-Delagoturm "Delagokante",IV+,in sechs Minuten,2790m, (Rosengarten)
2.Beg.Marmolada di Rocca-Südwestwand-Messner-Pfeiler,V+/A2,3309m, (Dolomiten)
Beg.Marmolata Punta Penia-Südwestwand "Solda-Conforto Route",VI+/A2,550 HM,3343m,
(Dolomiten)
Beg.Marmolata-Punta-Penia-Südwand "Alte Südwand", im Auf und Abstieg,IV+,700 HM,3343m,
(Dolomiten)
Beg.Marmolata di Penia-Südwand "Renzler/Messner-Südtiroler Weg",VI/A3,700 HM,3343m,
(Dolomiten)
Beg.Marmolata d'Ombretta-Südwand "Via dell´Ideale,VI,1400 KM,3265m, (Dolomiten)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu



Geboren am:
28.01.1951

Erste Route-Begehung