Detassis Bruno

(Bearbeiten)

Biografie:
geboren in Trient (Italien)
gestorben in Madonna di Campiglio (Italien)

Hydrauliker, Bergführer, zuletzt Hüttenwirt der Brentei-Hütte (von 1949 an).
verheiratet mit Nella Detassis. Sohn Claudio;
Mit 25 Jahren Bergführer geworden. Zieht nach Madonna di Campiglio.
Detassis gilt als "König der Brentagruppe". Machte mehr als 200 Erstbegehungen;

Erste Begehung der Nordostwand der Brenta Alta mit Enrico Giordani und Ulisse Battista;
Erste Begehung der Westwand des Torre di Brenta (3014m) am 23. August 1934 mit Ulisse Battista, Enrico Giordani und Pampeno Marimonti;
Erste Begehung der Direkten Südostwand des Boeseekofel (Sellagruppe) am 11. Juni 1935 mit Ettore Castiglioni;
erste Begehung der Direkten Südostwand des Zehner mit Ettore Castiglioni;
Erste Winterersteigung der Guglia di Brenta am 24. Februar 1949 mit Serafino Serafini;
Quelle: Archiv Proksch (Österr. Alpenklub)

Quelle: Der Bergkamerad 1958/59 Seite 244 ff

Bruno Detassis
Vita *24. 6.1910 Trient; Bergführer und Hüttenwirt in Madonna di Campiglio, wo er auch heute noch lebt.
Chronik Bruno Detassis gehört zu den erfolgreichsten italienischen Alpinisten der dreißiger Jahre, es gelangen ihm über 100 Erstbegehungen, die auch heute noch jedem extremen Kletterer alle Ehre machen. Schon mit zwölf Jahren brannte er zu Hause durch, um in den Bergen Abenteuer zu erleben. In den nächsten Jahren verbrachte Bruno jede freie Minute in der Brentagruppe, die direkt vor seiner Haustür aufragt. Zu seinen wichtigsten Erstbegehungen gehören unter anderen die Sass-Maor-Südostkante (VI, 1934), die Cima-Wilma-Südwestkante (V, 1934), beide in der Palagruppe; in der Brentagruppe die Brenta-Alta-Nordostwand (VI, 1934), die Crozzon-di-Brenta-Nordostwand (VI-, 1935), die Croz-dell'Altissimo-Südwestwand (V-, 1936) und die Nordostwand des Piccolo Daino (V, 1938). Weitere wichtige Wiederholungen gelangen ihm in der Monte Agnèr-Nordwand 1934, in der Spiz-della-Lastia-Nordostwand 1935 und in der Presanella-Ostwand 1938. Auch Bruno Detassis beteiligt sich, zusammen mit Giuseppe Piravano, 1937 an den Versuchen, die Eiger-Norwand zum ersten Mal zu durchsteigen. Bei einer Trainingstour in der Eiger-Nordostwand bricht sich Piravano bei einem Sturz ein Bein. Zu allem Unglück werden die beiden auch noch von einem Wettersturz überrascht. Mit letzter Kraft können sie sich zum Gipfel durchkämpfen und zur Mittellegihütte absteigen, wo sie von Freunden erwartet werden. 1956 durchquert Bruno Detassis, gemeinsam mit seinem Bruder Catullo, den Alpenbogen von den Julischen Alpen bis zum Montblanc auf Ski. Auch in außeralpinen Gebirgen ist er tätig. 1958 kämpft er zusammen mit Cesare Maestri im Wettlauf gegen Walter Bonatti und Carlo Mauri um die Erstbesteigung des Cerro Torre in Patagonien (3133 m), einem der schwierigsten Berge der Erde. Keines der beiden Teams erreicht aber den Gipfel. Ab 1948 bewirtschaftet Bruno Detassis die Brenteihütte in den Bergen seiner geliebten Brenta. Auf die Frage nach seinem schönsten Berg antwortete er schlicht: »Für mich sind alle Berge schön...«
-y-
Quelle: Der Bergsteiger 1982, Heft 8, Seite 57-58

Bruno Detassis
* am 24. Juni 1910 in Trient als Sohn einer Hausfrau und eines Tischlers, 1933 verdingte sich Bruno als Träger und wurde zwei Jahre später Bergführer, danach siedelte er nach Madonna di Campiglio über. 1933 gelang ihm zusammen mit N. Mantovani die erste Nachtbesteigung des Campanile Bas-so, 1934 war er zusammen mit Ettore Castiglioni in den Pale di San Martino unterwegs: Sass-Maor-Südostkante, Cima-Canali-Südwand, Pala-del-Rifug io-Nordwestkante sind die wichtigsten Erstbegehungen. Die bedeutendsten Neutouren: 1933 Direkte Nordostwand der Cima Tosa (mit Castiglioni), 1934 Nordostwand der Brenta Alta (mit Battista und Giordani), 1935 Ostnordostwand (»Via delle Guide«) am Crozzon di Brenta (mit Giordani), 1936 Südwestwand des Croz dell'Al-tissimo (mit Giordani), 1937 die Ostwand des rechten Cima-Tosa-Pfeilers (mit G. Graffer). 1949 gelang die erste Winterbesteigung des Campanile Basso mit Serafino Serafini. 1956/57 Teilnahme an der Maestri-Expedition zum Cerro Torre.
Seit 1949 war Bruno Detassis Wirt der Brentei-Hütte, die heute sein Sohn Claudio übernommen hat. Vor allem bei Bergrettungen hat sich Detassis verdient gemacht, die Zahl der Einsätze vermag er nicht mehr zu zählen.
Quelle: Der Bergsteiger 1986, Heft 6, Seite 29

Quelle: der Bergsteiger 1986, Heft 6, Seite 25 ff

Detassis Bruno * Trient,ab 1933 Madonna di Campiglio,ab 1949 Hüttenwirt Brentei-Hütte
+ Madonna di Campiglio
1928 1.Überschreitung Sfulminigipfel,III,2910m, (Brenta,Dolomiten)
1932 1.Beg.Croz dell?Altissimo-Südwestwand "Detassis-Corrá",V+,1000 KM,2339m, (Brenta)
1932 1.Best.Monte Daino-Nordostwand "Detattis-Corrà",V,400 HM,2695m, (Brenta,Dolomiten)
1932 1.Beg.Cima Margherita-Südwestwand "Detassis-Riss",V,270 HM,2845m, (Brenta)
1933 1.Beg.Crozzon di Brenta-Westwand "Detassis-Castiglioni-Führe",V,600 HM, (Brenta)
1933 1.Best.Cima Tosa-Torre Gilberti über Ostflanke,V, (Brenta)
1933 1.Beg.Cima Tosa-Direkte Nordostwand,VI/A2,800 HM,3173m, (Brenta,Dolomiten)
1933 1.Beg.Cima Tosa-Südsüdwestwand,IV,300 HM,3173m, (Brenta,Dolomiten)
1933 1.Beg.Dos di Dalun-Nordwand,V,450 HM, (Brenta,Dolomiten)
1934 1.Beg.Sass Maor-Südostkante "Castiglioni-Detassis",VI-,850 KM,2814m, (Pala,Dolomiten)
1934 1.Beg.Pala Canali-Südwand "Castiglioni-Detassis",VI,650 HM,2720m, (Pala,Dolomiten)
1934 1.Beg.Cima Canali-Südwand, (Pala,Dolomiten)
1934 1.Beg.Pala del Rifugio-Nordwestkante "Castiglioni-Detassis",V,650 HM,2394m, (Pala,Dolomiten)
1934 1.Beg.Brenta Alta-Nordostwand "Detassis,Via Trento",VI-,550 HM,2960m, (Brenta)
1934 1.Beg.Torre di Brenta-Westwand,V+,300 HM,3014m, (Brenta,Dolomiten)
1934 1.Beg.Spiz d? Agner-Nordwand "Castiglioni-Detassis",VI+,1150 HM,2545m, (Pala,Dolomiten)
1934 1.Beg.Cima d'Oltro "Castiglioni-Detassis",V,450 HM,2337m, (Pala,Dolomiten)
1934 1.Beg.Pala del Refugio-Nordwestkante "Castiglioni-Detassis",V,750 KM,2394m, (Pala)
1934 1.Beg.Cima Wilma-Südwestkante "Castiglioni-Detassis",V+,370 KM,2777m, (Pala,Dolomiten)
1935 1.Beg.Pizkofel (Torr da Lec de Boè) -Nordwestwand,V,2829m, (Sella,Dolomiten)
1935 1.Beg.Pisciadù-Turm-Nordostwand ?Castiglioni-Detassis?,V,2882m, (Sella-Dolomiten)
1935 7.Beg.Marmolata di Penia-Südpfeiler "Micheluzzipfeiler,La Direttissima",VI/A0,550 HM,
3344m, (Marmolatagruppe,Dolomiten)
1935 1.Beg.Crozzon di Brenta-Ostnordostwand "Via delle Guide",VI,800 HM,3135m, (Brenta)
1935 1.Beg.Croz del Rifugio,Campanile Teresa-Südwestkante "Detassis-Fox",IV,150 HM,2615m,
(Brenta)
1935 1.Beg.Piccolo Dos di Dalun-Nordwand "Giordani-Detassis",V,420 HM,2583m,
(Brenta,Dolomiten)
1935 1.Beg.Boeseekofel (Piz da Lec de Boè)-Direkte Südostwand "Castiglioni-Detassis",IV+,200 HM,
2913m, (Sella,Dolomiten)
1935 1.Beg.Neuner-Ostwand "Castiglioni-Detassis",IV+,200 HM,2904m, (Sella,Dolomiten)
1935 1.Beg.Zehner (Sass dals Diesc)-Direkte Südostwand "Castiglioni-Detassis-Führe",V,2916m,
(Sella,Dolomiten)
1935 Best.Aiguille Verte,4121m, (Montblancgebiet)
1936 1.Beg.Croz dell'Altissimo Nordwestgipfel-Südwestwand "Detassis",V+,1000 HM,2339m, (Brenta)
1937 1.Beg.Cima Tosa-Südgrat-Gottstein-Turm-Südostwand "Detassis-Führe", ,III,
(Brenta-Gruppe,Dolomiten)
1937 1.Beg.Cima Tosa-Ostwand-Ostpfeiler,VI,300 HM,3173m, (Brenta,Dolomiten)
1937 1.Beg.Marmolata d'Ombretta-Südwand "Südschlucht",IV,3247m, (Dolomiten)
1938 1.Beg.Torre Prati-Nordwandkamin,2670m, (Brenta,Dolomiten) (25.08.1938)
1938 1.Beg.Cima Brenta Bassa-Südwand "Via dei camini",IV,250 KM,2809m, (Brenta,Dolomiten)
1938 1.Beg.Torrione Dallago-Nordwand,V-,400 HM, (Brenta,Dolomiten)
1938 1.Beg.Torre di Brenta-Südwestwand,VI,180 HM,3014m, (Brenta,Dolomiten)
1938 1.Beg.Piccolo Dain-Südostwand "Via Canna d?Organo",V+/A0,400 HM,971m, (Gardaseeberge)
1939 1.Beg.Punte di Campiglio-Westgipfel-Südsüdwestkante "Detassis-Variante",IV,700 HM,2970m, (Brenta)
1940 1.Beg.Castello di Valsinella-Nordostwand,VI,300 HM,2780m, (Brenta,Dolomiten)
1941 1.Beg.Torrione Comici-Westwand "Westwandriss",VI,250 HM,2550m, (Brenta,Dolomiten)
1941 1.Beg.Punte di Campiglio-Ostgipfel-Südwand ?Detassis-Scotoni?,VI,700 HM,2970m, (Brenta)
1942 1.Beg.Cima Mandron-Südwand "Südkamin",IV,700 HM,3033m, (Brenta,Dolomiten)
1946 1.Beg.Corna Rossa-Südostkante,2350m, (Brenta) (1946)
1947 1.Best.Cima Falkner-Südwestwand,V,400 HM,2988m, (Brenta,Dolomiten)
1947 1.Beg.Cima Brenta-Ostwand "Detassis",VI,550 HM,3150m, (Brenta)
1949 1.Winterbest.Campanile Basso (Guglia di Brenta),2883m, (Brenta)
1950 1.Beg.Punte di Campiglio-Südwestlichen Ecke "Bozzi-Detassis-Variante",2969m, (Brenta)
1952 1.Beg.Gemello Interiore-Nordwestwand "Detassis",V,150 HM,2718m, (Brenta)
1953 1.Beg.Torre Nardelli-Nordwand,V,180 HM, (Brenta,Dolomiten)
1953 1.Beg.Cima Brenta-Südsüdwestwand,V,450 KM,3150m, (Brenta,Dolomiten)
1954 1.Beg.Cima Mandron-Südkante,V,700 HM,3033m, (Brenta,Dolomiten)
Beg.Crozzon-Nordwand,3135m, (Brenta)
Beg.Cima Tosa ?Eisrinne?,3173m, (Brenta)
Beg.Croz dell'Altissimo-Südwestwand "Dibona-Rizzi",V+,1000 KM,2339m, (Brenta)
6.Beg.Marmolata Punta Penia-Südpfeiler "Micheluzzi-Führe",VI/A0,600 KM,3344m, (Dolomiten)
1.Beg.Cima Wilma-Südwand "Castiglioni-Detassis",V+,425 KM,2777m, (Pala)
1.Beg.Torre Colonia "Detassis-Führe",200 HM, (Paganella,Trentino)
1.Beg.Gran Vernel-Westgrat,IV,3205m, (Marmolata,Dolomiten)
1.Beg.Paganella-Sperone Anetta-Nordwand "Detassis-Führe", (Paganella,Trentino)
1.Beg.Palon-Ostwand "Detassis-Führe",400 HM, (Monte Bondone,Gardaseeberge)
1956 Skidurchquerung des gesamten Alpenbogens,13000 HM,40 Biwaks.
1956/57 Teilnehmer an der Maestri-Expedition Cerro Torre, (Patagonien)
1962 1.Best.Cima Molveno-Vorgipfel-Südgrat,IV,220 HM,2918m, (Brenta,Dolomiten)
1962 1.Beg.Cima Tosa-Nordostwand,V,680 HM,3173m,neu 3125m, (Brenta,Dolomiten)
1964 1.Beg.Cima degli Armi-Südsüdwestwand,VI,250 HM,2949m, (Brenta,Dolomiten)
1970 1.Beg.Nardelli-Turm-Südwand "Ettore Castiglioni und Vitale Bramani-Gedächtnisführe",
(Sfulmini-Kette-Brenta Dolomiten)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu


Geboren am:
24.06.1910
Gestorben am:
08.05.2008
application/pdf WIKIDetassis Bruno - Bergkamerad 1958-59, Seite 243.pdf

Erste Route-Begehung

 Gipfel
 Route