Aichner Karl

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Mitglied der Innsbrucker HG "Gipfelstürmer"
Wurde im Ersten Weltkrieg verletzt;
1914 - Erste Begehung der Nordwestwand der Riepenwand "klassischer Durchstieg - Fliegerbandl" mit Luis Netzer, W. Hummel und K. Schuster;
1919 - 2. Begehung der Totenkirchl-Westwand "Dülferweg" mit Georg Sixt trotz Kriegsverletzung;
1924 - Erste Wiederholung der Preuß-Route an der Guglia di Brenta mit den Innsbrucker Gefährten H. Buratti und F. Bernardi am 5. August 1924;
Quelle: Archiv Proksch (Österr. Alpenklub)

Aichner Karl, Innsbruck
Mitglied der Innsbrucker HG „Gipfelstürmer"
1912 Best.Vajolett-Türme,ca.2800m, (Rosengarten,Dolomiten)
1914 1.Beg.Riepenwand-Nordwestwand „Alte Nordwestwand“,2774m, (Kalkkögel,Stubaier Alpen)
1914 1.Beg.Riepenwand-Nördlicher Vorgipfel-Nordwestwand „Fliegerbandl",V,2774m,
(Kalkkögelgruppe,Stubaier Alpen)
1917 1.Beg.Große Ochsenwand-Westkante,2700m, (Stubaier Alpen)
1918 1.Beg.Wieserturm-Südwand,2320m, (Stubaier Alpen)
1919 2.Beg.Totenkirchl-Direkte-Westwand „Dülferführe“,V+/A1, 450 HM,2193m, (Wilder Kaiser)
1919 1.Beg.Großer Solstein-Nordwand „Alte Nordwand“,2540m, (Karwendel)
1924 2.Beg.Campanile Basso-Ostwand (Guglia di Brenta) „Preuß-Route”,V-,2877m, (Brenta)

Gerd Schauer, Isny



Erste Route-Begehung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen