Schmitt Fritz

(Bearbeiten)

Biografie:
geboren in Reichersdorf (Deutschland)
gestorben in München (Deutschland)

Fritz Schmitt zum 60. Geburtstag
Der 1905 in Reichersdorf Landau an der Isar geborene Schriftsteller und Verleger Fritz Schmitt in München, beging dieser Tage seinen 60. Geburtstag. Fritz Schmitt, der in München aufwuchs, stieß mit 18 Jahren zur Sektion Bayerland, deren Vorsitzender er später durch sieben Jahre war. Heute ist er ihr Ehrenvorsitzender. In ihrer Gemeinschaft hat er die meisten klassischen Kletterfahrten der Zeit zwischen den beiden Kriegen gemacht und dazu 30 neue Wege gefunden: im Wilden Kaiser, in den Loferer Steinbergen, in den Juliern und so fort. Darunter ist die noch heute im 6. Schwierigkeitsgrade bewertete Christaturm-Ostwand, die er 1926(1) eroberte.Seit 1927 arbeitete Fritz Schmitt als Schriftleiter („Deutsche Alpenzeitung", „Der Winter") und als Schriftsteller. Er hat 20 Bergbücher verfaßt, von denen „Das Buch vom Wilden Kaiser" und „Der Kederbacher" besonders bekannt geworden sind. 1946 gründete er den „Alpinen Verlag" in München, in dem unter anderem die Veröffentlichungen des Deutschen Alpenvereins erscheinen.
Quelle: Mitteilungen des ÖAV 1965, Heft 9/10, Seite 116

Quelle: Münchner Merkur vom 18.9.1965
Quelle: Der Bayerländer, Nov. 1965, Seite 21
Quelle: DAV Mitteilungen 1965, Heft 6, Seite 171 (siehe Anhang)
Quelle: Der Bergsteiger 1977, Seite 348
Quelle: DAV Mitteilungen 1980, Seite 347 ff
Quelle: Bergwelt 1980, Heft 9, Seite 72
Quelle: Alpinismus 1980, Heft 10, Seite 31
Quelle: Der Bergsteiger 1984, Heft 6, Seite 64 f (siehe Anhang)
Quelle: DAV Mitteilungen 1985, Seite 255 f
Quelle: Der Bayerländer 1985, Seite 22 ff
Quelle: Der Bergsteiger 1985, Heft 9, Seite 58
Quelle: Bergwelt 1986, Heft 9, Seite 70
Quelle: Der Bergsteiger 1986, Heft 9, Seite 38
Quelle: Österr. Alpenzeitung 1986, Seite 112 f
Quelle: DAV Mitteilungen 1986, Seite 304 f

Schmitt Fritz,* in Reichertsdorf bei Landau(Nordbayern), 1923 Bergen im Chiemgau,
1929 München,+ in München
Über 2000 Gipfelbesteigungen und 31 Erstbegehungen
1923 Beg.Fleischbank-Ostwand „Dülfer-Führe“,V+,400 HM,2187m, (Wilder Kaiser)
1924 1.Beg.Kampenwand-Äußerer Ostgipfel „Direkte Nordwand",1669m, (Chiemgauer Alpen)
1924 1.Beg.Kampenwand-Äußerer Ostgipfel „Bergener Riߓ,IV,1669m, (Chiemgauer Alpen)
1925 1.Beg.Kampenwand-Staffelstein-Direkte Westkante,V-,80 HM,1550m, (Chiemgauer Alpen)
1925 1.Beg.Hörndlwand-Nordwestsockel,IV,80 HM,1684m, (Chiemgauer Alpen)
1925 1.Beg.Gurnwand-Nordkante,1691m, (Chiemgauer Alpen)
1926 1.Beg.Kampenwand-Staffelstein-Ostwand,V,1550m, (Chiemgauer Alpen)
1926 1.Beg.Rauschberg-Nordwestwand „Schmitt-Mitterer-Führe“,V-,1672m, (Chiemgauer Alpen)
1926 1.Beg.Hörndlwand-Vorbau „Schmittriߓ,V,1684m, (Chiemgauer Alpen)
1926 1.Beg.Hörndlwand-Südostwand „Mitterer-Schmitt-Führe“,V,150 HM,1684m, (Chiemgauer Alpen)
1926 1.Beg.Roßgassenkopf / Nordwestwand,1671m, (Chiemgauer Alpen)
1926 1.Beg.Gurnwandkopf-Nordkante,V+,150 HM,1691m, (Chiemgauer Alpen)
1926 1.Beg.Wartstein-Westwand „Mitterer-Schmitt-Führe“,IV,893m, (Berchtesgadener Alpen)
1926 1.Beg.Christaturm-Direkte Ostwand,V+/A0,220 HM,2170m, (Wilder Kaiser)
1926 1.Beg.Hintere Goinger Halt-Direkte Ostwand „Schmitt-Mitterer-Führe“,V,850 KM,2192m,
(Wilder Kaiser)
1926 1.Beg.Mitterkaiser Nordgipfel-Nordwestwand,IV+,650 HM,1913m, (Wilder Kaiser)
1926 1.Beg.Predigtstuhl Nordgipfel-Direkte Ostwand,V,400 HM,2116m, (Wilder Kaiser)
1927 1.Beg.Traunspitzl-Westwand „Alte" (Schmitt-Kamin),350 HM,2300m, (Loferer Steinberge)
1927 1.Beg.Triglav-Nordwand „Stenarkante“,2863m, (Julische Alpen)
1927 2.Beg.Triglav-Nordwand „Bayerländer Weg“,IV+,2863m, (Julische Alpen)
1928 Beg.Marmolata-Punta-Penia-Südwand „Alte Südwand“,IV+,700 HM,3343m, (Dolomiten)
1929 25.Beg.Cima della Madonna-Nordwestkante „Schleierkante“,IV+/A0,400 HM,2733m, (Pala)
1930 1.Beg.Großes Mühlsturzhorn „Alte Südkante“,V+/A1,2235m, (Berchtesgadener Alpen)
1933 1.Beg.Kreuzwand-Nordostwand,2132m, (Karwendel)
1943 1.Beg.Lärcheck-Nordosteck „Variante zum Anstieg“,2124m, (Wilder Kaiser)
1943 1.Best.Kaisermanndl (Lärchecknadel) über Ostkante,V-,150 HM,1950m, (Wilder Kaiser)
1946 1.Beg.Untere Wettersteinspitze-Nordwestwand,V,2152m, (Wetterstein)
1948 Beg.Watzmann-Ostwand-Berchtesgadener Weg,III+,1800 HM,2713m, (Berchtesgadener Alpen)
1948 1.Beg.Lärcheck-Ostpfeiler,IV,2124m, (Wilder Kaiser)
1951 Beg.Triglav-Nordwand,2864m, (Julische Alpen)
1952 1.Beg.Lärcheck-Nadel,V-,2124m, (Wilder Kaiser)
1955 Beg.Bayerländerturm-Westwand „Westwandriߓ,VI-,2507m, (Wetterstein)
1.Beg.Großer u.Kleiner Bratschenkopf-Südwand,
1.Beg.Wetterwand,1000 HM, (Hochkönigstock)
11. Beg.Totenkirchl-Nordwandsockel „Fiechtlriߓ, (Wilder Kaiser)
Best.Westliche Karwendelspitze, (Karwendel)
Beg. Beg.Große Cirspitze(Tschierspitze) „Adangkamin“,IV,300 HM,2597m,
(Grödner Joch,Puezgruppe,Dolomiten)
Best.Mojstrovka,2332m, (Julische Alpen)
Gerd Schauer, Isny



Geboren am:
20.09.1905
Gestorben am:
20.07.1986
application/pdf Schmitt Fritz - BST 1984-6.pdf
application/pdf Schmitt Fritz - DAV Mitteilungen 1965-6, Seite 171.pdf

Erste Route-Begehung