Santner Johann

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Santner Johann, * 21.4.1841 (1840) in St.Jakob in Defreggen,später Bozen, + 21.5.1912
Johann Santner ist eine Südtiroler Bergsteigerlegende. Seine Erstbesteigung des Großen Schlernzackens im Alleingang,der nach ihm benannt wurde,ließ 1880 die alpine Welt aufhorchen. Diese Erstbesteigung ist eine der ganz großen Leistungen im Alpinismus. Seine bergsteigerische Leistungen waren beeindruckend. Er war erfolgreichster Bergsteiger und Erschließer der westlichen Dolomiten in der klassischen Zeit. Ca.50 Neutouren konnte er für sich verbuchen. Über 400 mal stand er auf dem Schlern.
Santner engagierte sich auch beim Bau verschiedener Berghütten in den Dolomiten. Der Bergführer war zugleich erster Hüttenwart des Schlernhauses.
Die Erfolge Santners waren richtungsweisend für die gesamte Bergsteigerjugend der damaligen Zeit. Er hatte es verstanden,auf die junge Generation zu wirken und bei ihnen das Interesse zu den Bergen zu wecken.
Johann Santner war auch der geistige Vater der Tschamintaler,die in den 1880er Jahren das extreme Bergsteigen auf ihre Fahnen schrieb und sich vor allem die Erschließung der Rosengartengruppe vornahm und dort die schwierigsten Klettertouren gelangen.

1877 1.Best.Nordwestlicher Molignon (Molignon di Fuori),2781m, (Rosengarten)
1877 1.Beg.Nordwestlicher Molignon-Nordgipfel-Westflanke und
Nordwestgrat zum Hauptgipfel,2698m, (Rosengarten)
1878 1.Beg.(Alleinbeg.)Kesselkogel-Westflanke „Normalweg“,I,350 KM,3004m, (Rosengarten)
1878 1.Überschr.Rosengartenspitze,150 HM,2981 m, (Rosengarten,Dolomiten)
1878 1.Beg.Laurins Wand-Südwestflanke „Santnerpaß“,I,2819m, (Rosengarten)
1879 1.Beg.(Alleinbeg.)Laurins Wand-Nordwestflanke „Laurinspaß“,II,2819m, (Rosengarten)
1879 Best.Langkofel,3181m, (Langkofelgruppe)
1879 Best.Marmolata,3343m, (Dolomiten)
1880 1.Best.Östliche Tschaminspitze über Nordflanke,II,2759m, (Rosengarten)
1880 1.Best.Valbonköpfe über Südwestflanke,2698m, (Rosengarten)
1880 1.Beg.(Alleinbeg.) Furchetta von Westen,III,3025m, (Geisler-Gruppe,Dolomiten)
1880 1.Beg.(Alleinbeg.) Furchetta „Normalweg“ im Abstieg,3025m, (Geisler-Gruppe,Dolomiten)
1880 1.Best.(Alleinbeg.) Santnerspitze (Großer Schlernzacken) „Normalweg“,
III,2414m, (Schlern,Dolomiten)
1883 1.Best.Antermojakogel über Ostgrat „Normalführe“,I,100 HM,2902m, (Rosengarten)
1883 1.Alleinbest.Sattelspitzen,2594m, (Tschaminkamm,Dolomiten)
1883 1.Best.Östliche Sattelspitze,2600m, (Rosengarten)
1883 1.Best.Westliche Sattelspitze über Ostflanke/Ostgrat von der
Sattelspitzenscharte,II,2594m, (Rosengarten)
1883 1.Best.Östlicher Molignon über Südwestflanke „Normalweg“,2843m, (Rosengarten)
1883 1.Best.Mittlerer Molignon über Südflanke „Normalweg“,2852m, (Rosengarten)
1884 1.Best.Molignone-Fallwand,2816m, (Rosengarten)
1884 1.Beg.Fallwand-Nordwand,2816m, (Rosengarten)
1884 1.Beg.Fallwand-Ostwand,2816m, (Rosengarten)
1884 1.Best.Großer Valbonkogel über Südflanke „Normalweg“,II,2824m, (Rosengarten)
1884 1.Beg.Kleine Fermeda von Westen „Normalführe“,I-II,2800m, (Geisler-Gruppe,Dolomiten)
1885 1.Beg.Langkofel-Südwestseite „Normalweg-Westliche Variante-Felsenweg",
III,3181m, (Langkofelgruppe)
1885 1.Best.(Alleinbest.)Mittlere Grasleitenspitze über Südflanke,II,2705m, (Rosengarten)
1885 1.Beg.Piz Miara-Nordschlucht „Santner-Schlucht",2964m, (Sella,Dolomiten)
1885 1.Best.Le Meisules-Westgipfel (Sas dai Ciamorces),2999m, (Meisulesgruppe,Sella,Dolomiten)
1885 1.tour.Best.Wasserkofel über Südseite,III,2915m, (Geislergruppe)
1987 1.Winterbest.Schlern,2563m, (Schlern,Dolomiten)
1887 Best.Fermedaturm,2640m, (Geislergruppe,Dolomiten)
1887 1.Beg.Große Cirspitze-Westflanke „Normalweg“,2592m, (Puezgruppe)
1887 1.Beg.Rosengartenspitze-Südgipfel-Südgrat,III-,300 KM,2981 m, (Rosengarten,Dolomiten)
1888 1.Beg.Kleiner Valbon Kogel-Südwestflanke,II,2803m, (Rosengarten)
1888 1.Best. (Alleinbest.)Santnerspitze über Ostseite „Normalweg“,III,2414m, (Schlern,Dolomiten)
1890 Best.Innerkoflerturm,3081m, (Langkofelgruppe)
1890 Best.Zahnkofel,3001m, (Langkofelgruppe)
1890 1.Beg.Grohmannspitze-Nordwand-Nordwestschlucht,III,3126m, (Langkofelgruppe)
1890 1.Beg.Plattkofel-Ostwand u.Ostgrat „Schmitt-Santner-Führe“,II,2964m, (Langkofelgruppe)
1890 1.Best.Fünffingerspitze über Südostwand „Schmittkamin“,IV+,2996m,
(Langkofelgruppe,Dolomiten)
1890 1.Best.Kleine Weiße über Südwestgrat (Südwestflanke)
„Christomannos-Führe“,II,3058m, (Texelgruppe,Ötztaler Alpen)
1890 1.Beg.Kleine Weiße-Ostgrat,3058m, (Texelgruppe,Ötztaler Alpen)
1890 1.Beg.Kleine Weiße-Südwestflanke im Abstieg „Christomannos-Führe“,II,
3058m, (Texelgruppe,Ötztaler Alpen)
1892 1.Beg.Reiterjochspitze-Südsüdostgrat,II,2800m, (Latemargruppe)
1893 1.Best.Teufelswand über Ostflanke „Normalführe“,2723m, (Rosengarten)
1893 1.Beg.Kleine Furchetta-Nordwestgrat,III, (Geisler-Gruppe,Dolomiten)
1893 1.Überg.Kleine Furchetta,3000m, über den Nordwestgrat,III-IV,
zur Großen Furchetta,3025m, (Geislergruppe)
1895 2.Best.Östliche Tschaminspitze über Nordflanke „Normalweg“,2759m, (Rosengarten)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu


Geboren am:
21.04.1840
Gestorben am:
21.05.1912

Erste Route-Begehung

 Gipfel
 Route
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen