Zinne Große (Cima Grande di Lavaredo)

(Bearbeiten)
Höhe:
2.998 m
Infos:
Erste touristische Ersteigung der Kleinen Zinne durch Demeter Diamantidi mit den Führern Hans und Michl Innerkofler im Jahre 1881. Am selben Tag wurden auch die anderen beiden Zinnengipfel bestiegen.

Bild:
Foto gesucht!
Gebirgsgruppe:
Dolomiten - Sextener Dolomiten
Erste(r) Besteiger(in):
Grohmann Paul
Innerkofler Franz
Salcher Peter
Datum erste Besteigung:
21.08.1869

Routen:
Nordostkante - "Dibonakante"
Nordwand
Nordwand - "Aschenbrenner Variante"
Nordwand - "Costantini-Variante"
Nordwand - "Direkte" (Direttissima)
Nordwand - "Originalausstieg"
Nordwand - "Phantom der Zinne"
Nordwand - "Sachsenweg" (Superdirettissima)
Nordwand - "Spanierroute"
Nordwand - "Wiener Direktvarianten"
Nordwand - "Das Erbe der Väter"
Nordwand Linke - "Via Camilotto Pellesier"
Nordwestkante
Nordwestkante - "Direkte"
Nordwestpfeiler - "La Strada"
Nordwestverschneidung
Ostnordostwand - "Diagonale"
Ostnordostwand - "Gerade"
Ostwand
Ostwand - "Innerkofler-Variante"
Südostpfeiler - "Dabistebaff"
Südwand - "Direkte - Gütl/Watschinger-Variante"
Südwand - "Direkte - Steger-Variante"
Südwand - "Direkte"
Südwand - "Klug-Kamin"
Südwand - "Mosca-Kamin"
Südwestkante
Südwestkante - "Paganivariante"
von Süden - "Einstiegsvariante"
von Süden - Einstieg von der Großen Zinnenscharte"
von Süden (Normalweg)
Westwand
Westwand Linke - "Via Sandro Pertini"

(Route Neu)