Scheffler Fritz

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Westliche Zinne-Nordwand
Die Franzosen-Führe (VI+, A 3) erhielt am 14./15. August ihre 13. Begehung durch Peter Siegert und Rolf Jäger, und in der gleichen Zeit die 14. Begehung durch Fritz und Wulf Scheffle r. Die letztere Seilschaft — wir glauben das erwähnen zu dürfen! — stellte sich zusammen aus dem 51 (!) Jahre alten Vater Fritz und dessen Sohn Wulf (23). Wir berichteten in Heft 24 /1960 (S. 828) von einer Begehung der Schweizer Führe durch den 53 Jahre alten Bergführer Gino Soldà, so daß hier ein würdiges Gegenstück entstanden ist. Das nette an der ganzen Geschichte glauben wir darin zu sehen, daß Frau Scheffler (48) als „Bodenpersonal" am Einstieg eingesetzt wurde (sie soll ihre Pflichten ausgezeichnet bewältigt haben). Fritz Scheffler ist 1909 in Falkenstein/Vogtland geboren und — wie könnte es anders sein! — im Elbsandsteingebirge als Kletterer aufgewachsen; daß er in seinem heimatlichen Klettergebiet die schwierigsten Anstiege bewältigte, versteht sich. Im Sommer 1931 kam er erstmals in die Ostalpen, verbrachte in den Kriegsjahren einige Zeit im Wilden Kaiser und siedelte sich 1959 in München an. Und bald meisterte Fritz Scheffler schwierigste Unternehmungen: Oberreintaldom — Direkte Nordwestwand (1. Begehung, VI); 1. vollständige Begehung der Fleischbankpfeiler-Südostkante
Im Sommer 1960: Karlspitz-Ostpfeiler (VI); Bauernpredigtstuhl-Direkte Westwand (VI), Oberer Berggeistturm - Südwestwand (VI); Totenkirchl - Westpfeiler (1. Beg., VI+) und Westliche Zinne - Nordwand. Auf allen Fahrten war er von seinem Sohn Wulf begleitet.
Quelle: Der Bergkamerad 22. Jahrgang 1960/61, Heft Oktober, Seite 32

1936 1.Beg.Falkenstein „Schefflerriߓ,7c, (Schrammsteine,Sächsische Schweiz)
1956 1.Beg.Rohnspitze-Nordwand,IX, (Sächsische Schweiz)
1956 1.Beg.Falkenstein-Direkte Westkante.8b, (Schrammsteine,Sächsische Schweiz)
1957 1.Beg.Domwächter-Südwand,8c, (Affensteine, Sächsische Schweiz)
1959 1.Beg.Oberreintaldom-Nordwestwand „PS-Verschneidung“,VI,2371m,
(Oberreintal,Wetterstein)
1959 1.Beg.Fleischbank-Nordgratpfeiler-Direkte Ostkante,VI,1749m, (Wilder Kaiser)
1960 Beg.Karlspitze-Ostpfeiler,VI,2261m, (Wilder Kaiser)
1960 Beg.Bauernpredigtstuhl-Direkte Westwand,VI,2119m, (Wilder Kaiser)
1960 Beg.Oberer Berggeistturm-Südwestwand,VI,2250m, (Oberreintal,Wetterstein)
1960 1.Beg.Totenkirchl-Westwand-Westpfeiler „Brandler/Scheffler-Pfeilerweg“,VI/A1,700 HM,
2193m, (Wilder Kaiser)
1960 14.Beg.Westliche Zinne-Nordwand „Franzosenweg,Jean Couzy Gedächtnisweg”,VI,450 HM,
2973m, (Sextener Dolomiten)
1961 Beg.Marmolata Punta Rocca-Südwand,3309m, (Marmolata,Dolomiten)
1971 13 Beg.Goldkappl-Südwand „Rebitsch- Frenademetz-Führe“,VI+,400 HM,2793m,
(Tribulaungruppe,Kalkkögel,Stubai)
1979 Beg.Fleischbank- Pfeiler „Pumprisse“,VII, (Wilder Kaiser)
1980 Beg.Totenkirchl-Wand-Westpfeiler,VI/A1,700 HM,2193m, (Wilder Kaiser)

Gerd Schauer, Isny im Allgäu





Geboren am:
22.01.1909
Gestorben am:
1981

Erste Route-Begehung