Wachtler Albert

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Albert Wachtler „Alpenkönig“, Bozen
Bildquelle: Menara/Hager; Berge und Bergsteiger, Alpingeschichte Südtirols

Die Liebe zu den Bergen zeigte der Bozener Albert Wachtler nicht nur als Vorsitzender der Sektion Bozen,sondern auch als herausragender Alpinist. Er konnte Erstbesteigungen und Erstbegehung in den Hohen Tauern,in den Ötztaler Alpen und in den Dolomiten durchführen.
Wachtler war Gründer der Alpenvereinssektion Bozen und 23 Jahre Vorstand der Sektion Bozen.

1857 1.Best.Lange Wand-Nordgipfel,3086m, (Glocknergruppe)
1857 1.Beg.Lange Wand Südgipfel-Südwestkamm,3027m, (Glocknergruppe)
1857 1.Touristische Best.Wildspitze-Südgipfel,3770m, (Ötztaler Alpen)
1858 1.Best.Hinterer Brochkogel,3628m, (Ötztaler Alpen)
1858 Best.Similaun,3606m, (Ötztaler Alpen)
1958 Überschr.Gepatschjoch,3244m, (Ötztaler Alpen)
1964 2.Best.Bocca di Brenta,2550m, (Brenta)
1864 1.Best.Monte Venerocolo,3323m, (Adamallogruppe)
1864 1.Best.Vers.Adamello,3554m, (Adamellogruppe)
1868 1.Überschreitung Piz Palü von West nach Ost,3905m, (Berninagruppe)
1870 1.Beg.Hohen Gaisl-Westflanke „Siorpaes-Wachtler-Führe“,3148m, (Pragser Dolomiten)
1876 1.Beg.Kesselkogel-Nordflanke,II,300 KM,3004m, (Rosengartengruppe)
1878 3.Best.Rosengartenspitze,2981m, (Rosengartengruppe)
1879 Best.Langkofel,3181m, (Langkofelgruppe)
1890 1.Best.Agglsspitze,3196m, (Stubaier Alpen)

Quelle: Gerhard Schauer, Isny im Allgäu

Geboren am:
1831
Gestorben am:
1911

Erste Route-Begehung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen