Agranovskaja Ludmilla

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
geboren in Sachalin am 29.2.1939 (SU)

DIE HÖCHSTE FRAU DER WELT
Die höchste Frau der Welt ist mit ihren 153 cm nicht sehr hoch gewachsen. Der Figur nach könnte man hinter der 32jährigen Ludmilla Agranovskaja eher ein braves Hausbrummerchen, das gerne kocht und Kuchen ißt, vermuten. Aber aus ihrem pausbackigen Gesicht lachen unter-nehmungslustige Augen, in denen das Feuer des Abenteuers brennt.
Im Sommer 1968 bezwang Ludmilla Agranovskaja den 7495 Meter hohen Pik Kommunismus im Pamirgebirge, den höchsten Berg der Sowjetunion. Als erste Frau. Damit errang sie den Damen-Höhenweltrekord im Bergsteigen. Vor ihr hatte den Rekord die Deutschschweizerin Hettie Dyhrenfurth, der 1934 die erste Besteigung des Sia-Kangri-Westgipfels (7315 m) im Karakorum gelungen war. Die 1959 am Cho Oyu (8153 m) auf 6800 Meter Höhe verunglückte Französin Madame Claude Kogan erreichte 1954 am gleichen Berg zwar (etwa) 7600 Meter, aber ohne Gipfel.
Ludmilla Agranovskaja gab sich mit dem Pik Kommunismus nicht zu-frieden: Am 23. Juli 1969 bezwang sie auch den Pik Lenin (7134m), den dritthöchsten der vier Siebentausender in der UdSSR. Und zwar als Führerin einer zehnköpfigen Gruppe mit neun Männern und einem weiteren Mädchen. In den acht Tagen der Besteigung war Ludmilla die absolute Chefin, der jedermann — auch in technischen Fragen — zu gehorchen hatte (ein männlicher Teilnehmer, der sich im Aufstieg zum Hochlager I, 4200 m, danebenbenommen hatte, wurde von ihr glatt ins Basislager zurückgeschickt). Das erzählte sie so souverän, als wäre von einem bösen Jungen die Rede gewesen. Sogar im Schleppen ihres 15 kg schweren Rucksackes stellte Ludmilla ihren Mann; keiner der Begleiter durfte ihr behilflich sein. Nur beim Betreten des Gipfels ließ sie ihre neun Männer vorsteigen — eine galante Geste.
Ludmilla über ihre einstündige Gipfelrast: „Bei klarem Sonnenschein herrschte starker Sturm. Ich war unendlich glücklich, denn ich habe zum ersten Mal eine Gruppe geführt. Vorher war ich immer von meinem Mann oder Trainer begleitet. Es beherrschte mich mehr oder weniger nur der Gedanke, die Gruppe, für die ich mich verantwortlich fühlte, wieder gut ins Tal zu bringen. Es gab zwar kameradschaftliches Händeschütteln und herzliche Umarmungen, aber Erleichterung spürte ich erst, als wir uns wieder in Lager I befanden."
Ludmilla ist nun die einzige Frau, die zwei Siebentausender „in der Tasche" hat.
Quelle: Alpinismus 8. Jahrgang 1970, Heft 1, Seite 34

Sowjetunion - Sachalin
geboren 1935 oder 29. Februar 1939 ????
Alpinistik-Trainerin und Skilehrerein
Stand auf allen Siebentausendern der Sowjetunion.
Alle Fahrten als Leiterin durchgeführt (mit 35 Jahren)
"Goldene Meisterin des Sports"
Ehrentitel "Schneeleopard"
Quelle: Archiv Proksch (Österr. Alpenklub)

Geboren am:
28.02.1939
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen