Charvátová- Hofmanová Zuzana

(Bearbeiten)

Biografie:
Hofmanová-Charvátová Zuzana, Tschechoslowakei, + Broad Peak beim Abstieg
Den beiden tschechoslowakischen Bergsteigerinnen Suzana Hofmannova und Alena Stehlikova glückte als erste Frauenseilschaft die erste Winterbegehung der Badile-Ostwand "Isherwood-Kosterlitz-Führe",in fünf Tagen vom 11.bis 15.Februar 1982. Es war zweifellos eine der schwierigsten Winterunternehmungen,die bis zu diesem Zeitpunkt,von Frauen ausgeführt wurden.
Sie kletterte auch viele schwere Klettertouren in der Sächsischen Schweiz.
1980 1.Winterbeg.Civetta-Punta Tissi-Nordwestwand "Weg der Freunde",VI-/A2,2992m, (Civetta,Dolomiten)
1980 1.Winterbeg.Torre di Coldai-Westwand,IV-,2600m, (Civetta,Dolomiten)
1980 1.Beg.Pizzi Gemelli-Nordostwand "Simon-Skalda-Charvatova-Führe",3262m, (Bergell)
1981 1.Frauenbeg.Tjutju-Nordwand, (Kaukasus)
1982 1.Winterbeg.Piz Badile-Ostnordostwand "Kosterlitz/Isherwood-Engländer Führe",VI/A2,600 HM,3308m, (Bergell)
1984 Beg.Dhaulagiri-Westwand,8167m, (Himalaya,Nepal)
1985 1.Beg.Huascarán-Nordwand "Neue Route",V,6768m, (Peruanische Anden)
2004 Best.Shisa Pangma,8027m, (Himalaya,Tibet)
2006 Best.Manaslu,8163m, (Himalaya,Nepal)
2009 Best.Cho Oyu,8201m, (Himalaya,Nepal/Tibet)
2011 Best.Spantik,7027m, (Karakorum,Pakistan)
2012 Best.Broad Peak,8047m, (Karakorum,Pakistan)
Beg.Site-Nordpfeiler,VI, (Julische Alpen)
Beg.Grandes Jorasses-Nordwand-Walkerpfeiler,VI,1200 HM,4206m, (Montblancgebiet)
Beg.Aiguille Petit du Dru Westwand-Direkte Einstiegsvariante "Hemming-Robbins,Amerikanerführe",
VI/A2,700 HM,3754m, (Montblancgebiet)
Beg.Aiguille de Blaitiére-Westwand ?Brownriss?,VI/A2,800 HM,3522m, (Montblancgebiet)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu

Neuer Stern am tschechoslowakischen Himmel des Frauenbergsteigens ist Zuzana Charvátová (*15. 6. 1959), die mit ihren Leistungen wie ein Komet aufgestiegen ist. Vor vier Jahren hat sie ihre Liebe zum Bergsteigen entdeckt, heute klettert sie bereits Routen des Schwierigkeitsgrades IX; den VIII. Grad meistert Zuzana als Seilerste. In den Alpen glückten ihr 11. a. Site-Nordpfeiler (VI, Seilerste), Walkerpfeiler an den Grandes Jorasses (Wechselführung), Dru-Westwand (Hemmingführe, Seilerste) und Blaitière-Westwand (Brown-Riß, Seilerste); größtes und härtestes Unternehmen war zweifellos 1980 die Wintererstbegehung der Civetta-Nordwestwand (»Weg der Freude«), bei der sie einige schwierige Seillängen auch führte.
Quelle: Der Bergsteiger 1982, Heft 2, Seite 65

1981 - Begehung der Tjutju Nordwand im Kaukasus.
1982 - Winterbegehung der Engländerroute am Piz Badile mit Alan Stehlikova.
1984 - Begehung der Dhaulagiri Westwand
1985 - Huascaran Nordwand (6768m). Frauenexpedition mit Eva Szczesniak, Eva Panejlew-Pankiewicz, Amalia Kaplonia aus Polen und den Landsfrauen Blanka Danibelkova-Nedvedicka.
Quelle: Archiv Proksch (Österr. Alpenklub)


Geboren am:
15.06.1959
Gestorben am:
31.07.2012