Nordwestwandkamin

(Bearbeiten)
Routen Details:
Maldongrat 2552m.
Erste Durchkletterung des 130 Meter Kamins zwischen "Mossauerweg" und "Rampenaufstieg": Fritz Aign und Emil Gretschmann am 16. September 1919 (`Jahresbericht der Akademischn Sektion München 1919, Seite 39)
Quelle: 19. Jahresbericht (Vereinsjahr 1914-1920) der Sektion Bayerland des DÖAV 1921, Seite 80

Maldongrat (2552 m) Erste Durchquerung des 130m-Kamins zwischen „Mossauerweg“ und „Rampenaufstieg“: Fritz Aign und Emil Gretschmann am 16. September 1919
Wie beim „Rampenaufstieg“ zur Gufel am Fuß des Kamins. Nun durch die seichte, sehr breite Verschneidung in Wandkletterei 55 Meter ungewöhnlich schwierig empor. Sodann über eine 10 Meter hohe, sehr steile, mit Gras besetzte Rinne zu einem kleinen 4 Meter hohen Kaminstück, dessen weite nahezu 2 Meter beträgt und wegen der glatten Seitenwände nur durch Spreizen überwunden werden kann. Von seinem Ende zum höhlenartig eingeschnittenen Kamingrund (Dohlennester). Hier Stand. Der bnun folgende Überhang hängt, von dem Stand in der Kaminsohle aus gemessen, 12 Meter über.
Mit dem Rücken an der westlichen Begrenzungswand stemmend, wo tunlich spreizend, hinaus an die luftige Kante. 4 Meter vor der Kante Sicherungshaken. Nun an der östlichen Kaminkante über den Überhang empor zu einem senkrechten, mit schmalen Leisten versehenen Wandl. Sicherungsplatz!
Von hier schräg links aufwärts querend zum „luftigen Quergang“ des Mossauerwegs, 40 – 50 Meter oberhalb des interressanten allseitig geschlossenen Schluffs. Von hier auf gewöhnlichem Weg zum Gipfel.
Zeit: 1 ½ Stunden. Ungewöhnlich schwierig.
Quelle: 4-9. Jahresbericht der Akademischen Sektion München des DÖAV 1914-1919, Seite 39

Datum erste Besteigung:
16.09.1919
Gipfel:
Maldongrat-Gipfel
Erste(r) Besteiger(in):
Aign Fritz
Gretschmann Emil Dr.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen