Südwestwand - "Routenverbesserung - Röckl/Welzenbach"

(Bearbeiten)
Routen Details:
Scharnitzspitze, 2464 m.
Südwestwand. Verbesserung der Routenführung durch E. Röckl und W. Welzenbach am 27. Mai 1922.
Der die Scharnitzspitze Südwestwand durchreißende Kamin bricht gegen den Schutt in einer überhängenden Wandstufe ab. Kadner erreicht den Beginn des Kamins durch eine etwa 20 m lange Traverse von rechts. Diese Traverse wurde vermieden und der Abbruch direkt erklettert. Erst über steile, glatte Platten, dann über die folgende senkrechte Wandstelle an Einrissen empor bis unter den Überhang (Mauerhaken). Man trachtet nun, einen hochgelegenen Griff zu erreichen und sich an diesem emporzuziehen. Die so erreichte kurze Steilrinne leitet zum Kamin empor. Äußerst schwierig. Der Kamin läuft in einen Riß aus, dessen letzter Teil von Kadner in einer Schleife nach links umgangen wurde. Diese Schleife wurde vermieden und der glatte, herausdrängende Riß bis zu seinem Ende verfolgt. Man erreicht damit die in Kadners Bericht erwähnte Rinne, die man sofort wieder verläßt, um nach rechts die senkrechte Verschneidung zu gewinnen.
Quelle: 30. Jahresbericht des Akademischen Alpenvereins München 1923-24, Seite 28


Datum erste Besteigung:
27.05.1922
Gipfel:
Scharnitzspitze
Erste(r) Besteiger(in):
Röckl Eugen
Welzenbach Wilhelm Willo)