Südostkante

(Bearbeiten)
Routen Details:
1. Begehung durch B. Wintersteller und L. Gruber am 12.8.1946;
Quelle: Berge und Heimat 1946, Heft 1, Seite
Quelle: Österreichische Alpenzeitung 1947, Seite 73

2. Begehung durch H. Buhl und M. Schmuck am 8.7.1956

Dachstein-Gruppe
Große Bischofsmütze, Südostkante
Erste Alleinbegehung am 26. September durch Leo Schlömmer.
Die Südostkante (VI+, 1,. Beg. Bruno Wintersteller und L. Gruber, 1946) ist der schwierigste Anstieg auf die Große Bischofsmütze und zählt zu den schwierigsten in der Dachstein-Gruppe.
Quelle: Der Bergkamerad 1959, Heft 2, 23. Oktober, Seite 66

1. Alleinbegehung durch Leo Schlömmer am 26.9.1959
1. Winterbegehung durch W. Scherübl und W. Madreiter am 31.12.1956
Datum erste Besteigung:
12.08.1946
Erste(r) Winter-Besteiger(in):
31.12.1956
Gipfel:
Mützenmanndl
Erste(r) Besteiger(in):
Gruber Leopold,
Wintersteller Bruno
Erste(r) Winter-Besteiger(in)
Madreiter W.
Scherübl W.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen