Nordwand Zentrale

(Bearbeiten)
Routen Details:
1. Ersteigung des Einsers direkt über die Nordwand. (Sextener Dolomiten.)
Am 18. Juli d. J. gelang meinem Bruder Guido und mir mit den beiden Dolomitenführern Angelo Dibona aus Cortina und Luigi Rizzi aus Campitello die erste Ersteigung des Einsers (2699m) direkt von Norden über die 900 m hohe Wand, mit der der Einser gegen das Fischleintal abstürzt. Einstieg bei der dritten größeren Einbuchtung (von Osten nach Westen gerechnet). Durch den mittleren der drei kaminartigen, schiefen Plattenschüsse in sehr anstrengender Stemmarbeit schräg nach links bis in die große, ungangbare Plattenschlucht etwa in der Fallrichtung der Gipfelscharte; hier etwas absteigend nach rechts, dann heikler Quergang zum obersten der drei schiefen Kamine. In diesem sehr schwierig bis an sein östliches Ende empor und durch ein System von Rinnen nach rechts an die 80 m hohe, gelbe und überhangende Wandpartie (sogenannte «Platte»); unter ganz außergewöhnlichen Schwierigkeiten durch einen brüchigen, mehrmals überhangenden Kamin, einen 15m langen Quergang nach rechts (böseste Stelle) und eine schiefe Verschneidung auf ein gutes Band. Über den anschließenden griffarmen Überhang auf die große Plattenterrasse, die schräg nach rechts aufwärts verfolgt wird. Nun auf schlechtem Bande langer, zuletzt sehr böser Quergang nach links (Osten) in einen über 160 m hohen, äußerst schweren Kamin, nach dessen Durchkletterung man rechts auf einen Vorbau aussteigt. Jetzt über die die beiden Gipfelschluchten teilende Rippe unter stetig zunehmenden Schwierigkeiten, endlich über die 70 m hohe, außerordentlich schwere Schlußwand zur Scharte westlich des Gipfels und leicht auf die Spitze. (Abstieg über die Südflanke zur Zsigmondy-Hütte.) Die Einser-Nordwand erschien uns als schwierigste und längste Klettertour in den Sextener Dolomiten, sie erforderte eine reine Kletterzeit von etwa 15 St.
Max Mayer-Wien.
Quelle: Mitteilungen des DÖAV 1910, Seite 249
Datum erste Besteigung:
1910
Gipfel:
Einser (Cima Una)
Erste(r) Besteiger(in):
Dibona Angelo
Mayer Guido
Mayer Max
Rizzi Luigi
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen