Ostgrat

(Bearbeiten)
Routen Details:
Zettenkaiser 1953 m. Erster Aufstieg über den Ostgrat: Fritz Aign, Herbert Eichhorn, Karl Theodor Friderich, Emil Gretschmann, Herbert Kadner, Georg Link, Lutz Pistor und Detlef Frh. von Schwerin am 17. Oktober 1920.
Von der Grübler Lucke aus links der Kante 20 Meter empor zum Fuß des 1. Turms. Über einen brüchigen Überhang an der Kante gerade empor, dann nach links und entweder sofort über eine Wandstufe oder die Verschneidung links hinauf zur Spitze des Turms. Jenseits in steilen griffigen Felsen zur nächsten Scharte hinab. Kurz oberhalb der tiefsten Einschartung spreizt man an die gegenüberliegende Wand, über die man bis 5 Meter unterhalb der Spitze der Kaindlnadel emporsteigt. Nun 4 Meter nach links in die Scharte westlich der Nadel. In dem knapp rechts der Kante ansetzenden Riß 4 Meter äußerst schwer empor zum Stand. Nun über einen gutgriffigen über, Überhang hinauf und über den leichter werdenden Grat zum Gipfel.
1 Stunde äußerst schwierig.
Quelle. X.Jahresbericht der Akademischen Sektion München 1921, Seite 47

Zettenkaiser 1953m.
Erster Aufstieg über den Ostgrat: Fritz Aign, Herbert Eichhorn, Karl Theodor Friedrich, Emil Gretschmann, Herbert Kadner, Georg Link, Lutz Pistor und Detlof Frhr. von Schwerin am 17. Oktober 1920 (Jahresbericht der Akademischen Sektion München 1921, Seite 47)
Quelle: 19. Jahresbericht (Vereinsjahr 1914-1920) der Sektion Bayerland des DÖAV 1921, Seite 73



Datum erste Besteigung:
17.10.1920
Gipfel:
Zettenkaiser
Erste(r) Besteiger(in):
Aign Fritz
Eichhorn Herbert
Friederich Karl Theodor
Gretschmann Emil Dr.
Kadner Herbert
Link Georg
Pistor Lutz
Schwerin Detlof Freiherr von