Ostwand

(Bearbeiten)
Routen Details:
Seekarlspitze 2240 m. Erster Aufstieg über die Ostwand aus dem „Trichter" : Emil Gretschmann und Hugo Hamberger am 17. Juli 1920.
Wie bei der Beschreibung des Nordwestwandaufstiegs auf den Roßkopf in die wilde und einsame Karmulde (Trichter) zwischen Roßkopfmassiv und Seekarlspitze. Einige Seillängen oberhalb der Verklemmung Einstieg. Erst über grasgesprenkelte Schrofen zu einem die ganze Wand schräg durchziehenden Absatz, über ihn zum Fuß von fast glatten Platten. Zwei schnurgerade, je 40 m hohe Kamine vermitteln den Weiterweg. Bei der Gabelung des oberen Kamins nach rechts auf steilem, ungemein luftigem Rampenband in die Nordwand hinaus und mit einigen Schritten über die senkrechte Wandstufe unmittelbar zum Gipfel. Kurze teilweise sehr schwierige Kletterei. Vom Einstieg 1 Stunde.
Quelle. X. Jahresbericht der Akademischen Sektion München 1921, Seite 45

Seekarlspitze 2240m
Erster Aufstieg über die Ostwand aus dem "Trichter": Emil Gretschmann und Hugo Hamberger am 17. Juli 1920 (Jahresbericht der Akademischen Sektion München 1921, Seite 45)
Quelle: 19. Jahresbericht (Vereinsjahr 1914-1920) der Sektion Bayerland des DÖAV 1921, Seite 73
Datum erste Besteigung:
17.07.1920
Gipfel:
Seekarlspitze
Erste(r) Besteiger(in):
Gretschmann Emil Dr.
Hamberger Hugo