Nordwestkante

(Bearbeiten)
Routen Details:
Roßjöchl 2072m. Erster Aufstieg über die Nordwestkante: Emil Gretschmann und Hugo Hamberger am 31. August 1920.
Zwischen den hausgroßen Blöcken der „Steinernen Stadt“ durchsteuernd zum Fuß der etwas abgerundeten Kante. Unmittelbar rechts von einer Schrofenrinne 10 Meter empor, dann über Bänder und Wandstufen im Zickzack schwach links haltend zu einem größeren Wandgürtel, der von einem glatten Riß gespalten wird. Durch ihn hinauf zu gutem Stand. Hier setzt sofort ein zweiter, in seinem unteren Teil etwas überhängender Riß von der gleichen Länge an. Nach seiner Durchkletterung zu leichteren Wandstufen und unmittelbar zu dem einen sehr lehrreichen Überblick bietenden Gipfel.
Anmerkung: Am Fuße des von uns im Abstieg durchkletterten Nordwandkamins (schwierige Kletterei im festen Gestein – Beschreibung erübrigt sich wegen der Einfachheit) fanden wir eine sehr interessante Eishöhle, welche rund 50 Meter weit ins Berginnere führt.
Auf- und Abstieg 1 Stunde
Quelle: 10. Jahresbericht der Akademischen Sektion München des DÖAV (Vereinsjahre 1920), Seite 44

Roßjöchl 2072m
Erster Aufstieg über die Nordwestkante: Emil Gretschmann und Hugo Hamberger am 31. August 1920 (Jahresbericht der Akademischen Sektion München 1920, Seite 44)
Quelle: 19. Jahresbericht (Vereinsjahr 1914-1920) der Sektion Bayerland des DÖAV 1921, Seite 72
Datum erste Besteigung:
1920
Gipfel:
Roßköpfl (Rofan-Gebirge)
Erste(r) Besteiger(in):
Gretschmann Emil Dr.
Hamberger Hugo