Gumpold Jürgen

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
Kletterpartner von Reinhard Schiestl und Otti Wiedmann.
Jürgen Gumpold hat in den Tannheimer Bergen sämtliche Südwandrouten der Roten Flüh und des Hochwieslers geklettert.
1973 1.Beg.Hochwiesler-Südwand „Georg-Geisberger-Gedenkweg-Schiestl-Variante",1950m,
(Tannheimer Berge)
1974 Beg.Erster Sellaturm-Südwestpfeiler „Pilastrino“,V-,2533m, (Sella,Dolomiten)
1974 Beg.Erster Sellaturm-Südwand „Rossi“,VI-,2533m, (Sella,Dolomiten)
1974 Beg.Schüsselkarspitze-Südwand zum Westgrat „Herzog-Fiechtl“,VI+,350 HM,2538m,
(Wettersteingebirge)
1975 Beg.Punta Fiames „Fiameskante“,VI-,2240m, (Ampezzaner Dolomiten)
1975 Beg.Martinswand „Auckenthaler“,V+,1330m, (Karwendel)
1975 1.Beg.Hochwiesler-Südwand „Reisacherführe,Georg-Geisenberger-Gedenkweg-Variante",VI,1950m,
(Tannheimer Berge,Allgäu)
1975 Beg.Schüsselkarspitze-Südwand-Südverschneidung,VI-,2538m, (Wetterstein)
1975 Beg.Laserzspitze-Nordostkante,V+,2450m, (Lienzer Dolomiten)
1975 Beg.Öfelekopf-Südwestpfeiler,VI,2478m, (Wetterstein
Gerd Schauer, Isny im Allgäu


Erste Route-Begehung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen