Nordwestwand

(Bearbeiten)
Routen Details:
HOHE TAUERN, ANKOGELGRUPPE
Ankogel (3251 m)
1. Begehung eines Weges in der Nordwestwand am 20. Juli 1972 durch Peter Holl.
In der Mitte der Nordwestwand ist ein U-förmiger Hängegletscher eingebettet, der an seinem orographisch rechten Rand entlang der Felsen des Schwarzkopfes eine Rinne ins Kar sendet. Rechts (im Sinne des Anstiegs) des Rinnenauslaufs zieht ein näherer, schwach ausgeprägter, und ein entfernterer, deutlich ausgeprägter Moränenrücken zu den Felsen empor. Über den entfernteren, zunehmend felsiger werdenden Moränen-rücken empor an die Wand. E. am höchsten Punkt des Rückens unter einer bis dahin unsichtbar gewesenen, etwas links emporziehenden Schnee- und Eisschlucht. Über plattigen Fels (III +) in ihren Grund und in ihr (45-50 Grad, eine Stelle 90 Grad) in eine flache Scharte am Rand des Hängegletschers. Weiter gerade über Platten (III) auf den oberen flacheren Teil des Gletschers. Über diesen (stellenweise bis 45 Grad) unter die Gipfelwand. Etwas rechts haltend über Firn und zuletzt etwas Fels zum Ausstieg etwa 30 m westlich des Gipfelkreuzes. Wandhöhe 400-500 m, Kletterzeit etwa 3-4 Stunden, lohnende, aber im unteren Teil steinschlaggefährdete Fahrt.
Quelle: Österreichische Alpenzeitung 1972, November/Dezember, Folge 1386, Seite 141

Datum erste Besteigung:
20.07.1972
Gipfel:
Ankogel
Erste(r) Besteiger(in):
Holl Peter
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen