Westpfeiler (Salzburger Pfeiler) - "Variante direkter Zustieg"

(Bearbeiten)
Routen Details:
Westpfeiler (Salzburgerpfeiler) direkter Einstieg
1. Begehung durch F. Gruber, A. Thausing am 18. Oktober 1970.

Neutour im Gosaukamm
Den beiden Mitgliedern der Hochtouristengruppe Salzburg, Franz Gruber und Albrecht Thaussing, gelangen am Angerstein im Gosaukamm zwei schöne Neutouren:
Sie erkletterten am 10. Mai 1970 erstmalig die 200 m hohe Südwestwand (rechts vom Peterka-Kamin) in 15 Stunden.
Schwierigkeit: V +/A2—A3. Die Wand ist sehr ausgesetzt und hat guten Fels. 6 Bohrhaken und 60 Normal-haken wurden verwendet.
Am 18. Oktober 1970 fanden sie einen direkten Zustieg zum Salzburger Pfeiler mit Einstieg am Pfeilerfuß. Höhe: 100 m.
Schwierigkeit: V/A1. 16 Haken. Zeit: 4 Stunden.
kl
Quelle: Der Bergsteiger 1971, Heft 2, Seite 123


Direkter Salzburgerpfeiler 1. Winterbegehung (zugleich 6. B.) durch M. Schreder, F. Auchenberger am 6. Jänner 1973.
Quelle: Jahresbericht der Hochtouristischen Gruppe "Bergland" der Sektion Wien 1970-1973, Seite 82
Datum erste Besteigung:
18.10.1970
Erste(r) Winter-Besteiger(in):
06.01.1973
Gipfel:
Angerstein Südgipfel
Erste(r) Besteiger(in):
Gruber F.
Thausing Albrecht
Erste(r) Winter-Besteiger(in)
Auchenberger F.
Schreder Matthias
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen