Maier Georg

(Bearbeiten)

Biografie:
Georg Maier (+)
Am 24. Juni fand Georg Maier aus Ulm, Mitglied des Jugendausschusses und Betreuer der Alpenvereinsjugend in bayerisch Schwaben, an der Wildspitze den Bergtod. Das Unglück ereignete sich im Verlauf der Abschlußtour eines Eiskurses für Jugendleiter, als bereits in Gipfelnähe eine Wächte abbrach und Maier beim Sturz in die Tiefe eine tödliche Kopfverletzung erlitt.
Georg Maier hat in den letzten fünf Jahren für die schwäbische Alpenvereinsjugend, trotz starker beruflicher Belastung, voller Idealismus gewirkt und besonders die regionale Schulung vorbildlich ausgebaut und durchgeführt. Mit den Jugendleitern seines Bereiches stand er in bestem, kameradschaftlichem Verhältnis, weil er es stets verstand, sie durch eigene Leistung und Zielsetzung zu überzeugen und zu begeistern.
Georg Maier war Mitglied seiner Heimat-Sektion Neu-Ulm und seit 1950 der Sektion Bayerland sowie der Sektion Genf des SAC.
Als Bergsteiger war Georg Maier einer der Stillen im Lande, aber auch einer der Besten. In seinem Fahrtenbuch sind großzügige Wintererstbegehungen und schwierigste Eis- und Felsklettereien vermerkt. Insgesamt führte er rund 2000 extreme Bergfahrten, meist als Seilerster gehend, durch.
Allein im Allgäu gelangen ihm ein Dutzend erster Winterbegehungen, darunter die Höfats-Nordwand. Im Wetterstein: Überschreitung des gesamten Grates, Schönangerspitze-Nordwand. Mieminger Gruppe: Überschreitung vom Drachenkopf bis zu Hohen Munde über 17 Gipfel. Karwendel: Überschreitung der mittleren Karwendelkette vom Karwendelhaus bis zum Stanser Joch über 30 Gipfel, Westliche Praxmarerkarspitze-Nordwand, Laliderer-Nordwand (Schmid-Krebs-Weg). Kaiser: Griesnerkar-Umrahmung, Christaturm-Direkte Ostwand, Kleine Halt-Nordwestwand (Dülferweg). Von seinen zahllosen Felsfahrten seien nur angeführt: Fast sämtliche Nordanstiege der Civetta-Gruppe, Westliche Zinne-Nordwand und Tofana-Tissi-Pfeiler. Eisfahrten: Montblanc-Brenvaanstiege und gesamter Peutereygrat, Dru-Nordwand, Grands Charmoz-Direkte Nordwand, Gspaltenhorn-Direkte Nordostwand, Nesthorn-Nordwand, Ortler-Nordwand. Krönung seines Bergsteigerlebens war 1961 zu seinem 50. Geburtstag eine Begehung des Walker-Pfeilers der Grandes Jorasses.
Besonders beachtlich, ja fast einmalig ist es, daß Georg Maier alle diese Fahrten nicht in der Jugend, sondern in den letzten 15 Jahren ausgeführt hat. Auch als Maler und Zeichner wird man Georg Maier im Gedächtnis behalten. Seinen Freunden wird der liebenswerte Mensch unvergessen bleiben.
Quelle: Mitteilungen des DAV 1967, Heft 5, Seite 136

Maier Georg „Schorsch“ * Spaichingen später Ulm, + Wildspitze (Abbruch einer Wächte)
Der Extrembergsteiger Ulmer Georg Maier war einer der aktivsten Winterbergsteiger der Fünfziger-und Sechziger-Jahre. Der eifrigste Winterbergsteiger im Allgäu konnte mit seinem Freund Hannes Niederberger viele große Eisfahrten und Winterdurchsteigungen durchführen. Er hat 1955 mit der ersten Winterbegehung der Nordwand des 2. Höfatsgipfel neue Maßstäbe gesetzt hat. Schorsch Maier gelangen ca.2000 extreme Bergfahrten in den Alpen.
1937 1.Beg.Rusenschloß-Direkte-Nordwand (Blautalwand) „Maier-Dörner-Führe“,
(Blautal,Württemberg)
1949 Beg.Trettachspitze-Direkte Ostwand,2595m, (Allgäuer Alpen)
1949 1.Winterbeg.Hochvogel-Direkte Nordostwand,2592m, (Allgäuer Alpen)
1950 1.Beg.(Winterbeg).Fuchskarspitze-Nordgipfel- „Direkte Gelbe Wand“,2254m, (Allgäuer Alpen)
1950 6.Beg.u.1.Winterbeg.Fuchskarspitze Direkte Westwand „Direkte Schwarze Wand“,2314m,
(Allgäuer Alpen)
1951 1.Beg.Pfannenhölzer-Nordwand des Westlichen Pfannenhölzerturmes „Kirchl",2025m,
(Allgäuer Alpen) / 29.07.1951
1951 1.Winterbeg.Bschießer-Südkante,V+,130 HM,2000m, (Tannheimer Berge,Allgäuer Alpen)
1952 Beg.Westlicher Wengenkopf-Nordwand-Nordpfeiler,650 HM,2235m, (Allgäuer Alpen)
1952 1.Winterbeg.Kleiner Daumen-Gerade Nordwand,2197m, (Allgäuer Alpen)
1953 1.Winterbeg.Westlicher Pfannhölzer Turm-Nordwand,2050m, (Allgäuer Alpen)
1953 1.Winterbeg.Mittagsspitzl - Spicherer Kopf - Westlicher Pfannenhölzerturm,2050m,
(Allgäuer Alpen)
1955 1.Winterbeg.Höfats-Zweiter Gipfel-Direkte Nordwand,2259m, (Allgäuer Alpen)
1955 1.Winterbeg.Höfats-Westgipfel-Südwestgrat im Abstieg,2258m, (Allgäuer Alpen)
1955 1.Winterbeg.Christaturm-Direkte Ostwand „Schmitt-Mitterer“,VI,2170m, (Wilder Kaiser)
1955 Beg.Monte-Rosa-Ostwand „Brioschiroute“,4534m, (Walliser Alpen)
1955 1.Beg.(Winterbeg.)Höfats Ostgipfel-Direkte Nordwand,2259m, (Allgäuer Alpen)
1955 Winterbeg.Gehrenspitze-Nordwand,2164m, (Allgäuer Alpen)
1955 1.Vollständige Beg.Wetterstein Hauptkamm Wettersteinspitze zur Zugspitze,38 Gipfel
(Wetterstein)
1956 1.Winterbeg.Lärcheck-Ostpfeiler,2124m,u.Umrahmung Griesener Kar, (Wilder Kaiser)
1956 1.Winterbeg.Regalpwand-Südkante,V,150 HM,2227m, (Wilder Kaiser)
1957 1.Winterbeg.Jungfernkarkopf-Nordwand,V,1100 HM,ca 2300m, (Wetterstein)
1957 1.Winterbeg.Schönangerspitze-Nordwand,2273m, (Wetterstein)
1957 1.Winterbeg.Zugspitzeck-Westwand „Welzenbachweg“,V,2820m, (Wetterstein)
1958 1.Winterbeg.Mittlere Wetterspitze-Südwand,V-,900 HM,2747m, (Wetterstein)
1958 1.Winterbeg.Schneefernerkopf-Westwand,2875m, (Wetterstein)
1958 Winterbeg.Kleiner Wanner-Nordwand „Schließler Route“,VI,2546m, (Wetterstein)
1959 1.Winterbeg.Kleine Halt-Nordwestwand „Dülfer“,2116m, (Wilder Kaiser)
1959 1.Winterbeg.Westliche Plattspitze-Südwestwand,2676m, (Wetterstein)
1960 1.Winterbeg.Ellmauer Halt-Kopftörlgrat,IV-,1400 KM,2344m, (Wilder Kaiser)
1960 1.Winterbeg.Christaturm-Direkte Ostwand „Schmitt-Mitterer“,VI/A0,220 HM,2170m,
(Wilder Kaiser)
1960 Beg.Spitzkarspitze-Nordkante,2605m, (Karwendel)
1960 1.Winterbeg.Laliderer-Direkte Nordwand „Schmid-Krebs-Führe“,VI-/A1,900 HM,2615m,
(Karwendel)
1960 1.Winterbeg. Westliche Praxmarerkarspitze-Gerade Nordwand „Auckenthaler-Frenademetz“,
VI+,700 HM,2642m, (Karwendel)
1961 1.Winterbeg.Mitterkaiser Nordgipfel-Ostwand „Rossi-Führe“,VI,400 HM,1913m, (Wilder Kaiser)
1961 1.Winterbeg.Hintere Goinger Halt-Direkte Ostwand „Schmitt-Mitterer-Führe“,V,850 KM,2192m,
(Wilder Kaiser)
1961 1.Winterbeg.Wettersteinspitze-Nordwand,2298m, (Wetterstein)
1961 Beg.Aiguille du Petit Dru Nordwand „Allainriss“,V-VI/A2,Eis 45°,900 HM,3733m,
(Montblancgebiet)
1961 Beg. Aiguille Noire de Peuterey-Westwand,VI-,700 HM,3772m, (Montblancgebiet)
1961 Beg.Grandes Jorasses-Walkerpfeiler,VI/A1,60°,1200 HM,4208m (Montblancgebiet)
1961 Beg.Montblanc Gesamter Peutereygrat,4807m, (Montblancgebiet)
1961 Beg.Cima Su Alto-Nordwestwand „Livanos“,VI/A3,800 HM,2900m, (Civettagruppe,Dolom.)
1962 1.Winterbeg.Lachenspitze-Nordwand „Direkter Nordpfeiler",2126m, (Allgäuer Alpen)
1962 Winterbeg.Rote Flüh-Direkte Südwand,Gratüberschr.Rote Flüh,Gimpel,Schäfer,Kellenspitze-
Westgrat,Gehrenspitze-Südwand,2164m,Abstieg nach Wängle in 3 Tagen, (Allgäuer Alpen)
1963 1.Winterbeg.Lachenspitze-Nordwestwand, 2126m, (Allgäuer Alpen)
1963 1.Winterbeg.Hochvogel-Ostnordostgrat,2592m, (Allgäuer Alpen)
1964 Winterbeg.Großer Waxenstein-Nordpfeiler,2277m, (Wetterstein)
1964 Winterbeg.Zwölferkopf-Nordwand,
1964 Winterbeg.Sonneck-Südwand „Alte Südwand,Leuchs-Führe“,III,400 HM,2260m, (Wilder Kaiser)
1964 Winterbeg.Tuxeck-Südwand mit Überschr.Treffauer-Sonneck-Gamskarkopf-Hakenköpfe-
Scheffauer, (Wilder Kaiser)
1964 1.Winterbeg.(Alleinbeg.)Scheffauer-Südwand u.Kaindlnadel,2111m, (Wilder Kaiser)
1964 1.Winterbeg.Sonnenspitze-Nordwestwand,
1964 1.Winterbeg.Grünstein-Nordkante,1304m, (Berchtesgadener Alpen)
1964 1.Winterbeg.Himmelhorn-Südwestgrat „Himmelsleiter,Rädlergrat“,V/A0,1000 KM,2111m,
(Allgäuer Alpen)
1964 Beg.Nebelhorn-Direkte Nordwand,2224m, (Allgäuer Alpen)
1964 Beg.Krottenspitzengrat, (Allgäuer Alpen)
1964 Beg.Kleinkaiser-Direkte Südwestwand,2039m, (Wilder Kaiser)
1964 Beg.Sonneck-Direkte Südwand „Kraus-Sitte-Führe“,V+/A0,180 HM,2260m, (Wilder Kaiser)
1964 Überschr.Kleiner Daumen-Nordostpfeiler-Nordgrat, (Allgäuer Alpen)
1964 Beg.Kuhlochspitze(Kuhljochspitze)-Nordwand,2297m, (Erlspitzgruppe,Karwendel)
1964 Beg.Westliche Plattspitze-Direkter Südgrat,2678m, (Wetterstein)
1964 Beg.Pan di Zucchero-Südostkante,2726m, (Civetta,Dolomiten)
1964 Beg.Cima De Gasperi-Westkante,2994m, (Civetta,Dolomiten)
1964 Beg.Schreckhorn-Lauteraargrat „Andersongrat“,4078m, (Berner Alpen)
1964 Überschr.Aiguille Dibona-Süd-Nord,3130m, (Pelvoux,Dauphiné)
1964 Beg.Les Bans-Nordostpfeiler,V+,700 KM,3670m, (Dauphiné)
1964 Überschr.Barre des Ecrins,4101m, (Dauphiné)
1964 Überschr.La Meije,3983m, (Dauphiné)
1964 Beg.Tour Ronde-Nordwand,55°,3792m, (Montblancgebiet)
1964 Überschr.Tour Ronde,3792m,-Montblanc Maudit,4465m,-Montblanc,4810m, (Montblancgebiet)
Beg.Charmoz-Direkte Nordwand,3444m, (Montblancgebiet)
1.Beg.Gspaltenhorn-Direkte Nordwand „Maier-Niederberger“,3437m, (Berner Alpen)
1.Beg.Gletscherhorn-Nordwand,3983m, (Berner Alpen)
Beg.Nesthorn-Nordwand,3822m, (Berner Alpen)
Beg.Ortler-Nordwand „Ertl-Schmid-Führe“,bis 60°,1200 HM,3902m, (Ortlergruppe)
Beg.Königspitze-Nordwand,IV,Eis 60°,1100 HM,3859m, (Ortlergruppe)
Beg.Montblanc-Brenvaflanke „Sentinelle Rouge“,IV,47°,1000 HM,4807m, (Montblancgebiet)
Beg.Montblanc-Brenvaflanke „Poire-Führe“,4807m, (Montblancgebiet)
Beg.Grandes Jorasses-Hirondelles-Grat,V+,4208m, (Montblancgebiet)
Beg.Westliche Zinne Nordwand,2973m, (Sextener Dolomiten)
Beg.Tofana Tissipfeiler, (Ampezzaner Dolomiten)
Beg.Maukspitze-Westwand „Woll/Woll“,VI/A1,400 HM,2231m, (Wilder Kaiser)
1.Winterüberschreitung Gesamter Wettersteingrat, (Wetterstein)
Winterbeg.Predigtstuhl-Nordgipfel-Westwand „Schüle-Diem-Verschneidung“,VI-/A1,2116m,
(Wilder Kaiser)
1.Winterüberschreitung Drachenkopf bis Hohe Munde(17 Gipfel),2662m, (Mieminger Alpen)
1.Winterüberschr.Mittlere Karwendelkette(Karwendelhaus bis Stanser Joch,über 30 Gipfel)
(Karwendel)
1.Winterbeg.Hochtor-Nordostpfeiler,2365m, (Gesäuse)
1.Winterbeg.Speckkarspitze-Direkte Nordwand,2621m, (Karwendel)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu

Winterbegehungen:
Erste Winterbegehung der dir. Westwand der Fuchskarspitze am 9. 4. 50 durch Georg Maier und Alfred Wieland von der Jungmannschaft der Sektion Neu-Ulm.
Quelle: DAV Mitteilungen 1950, Heft 5, Seite 77-78

Vermeintliche Winterbegehung, welche jedoch außerhalb der Winterbegehungszeit liegt!!


Geboren am:
1911
Gestorben am:
1967
application/pdf Maier schorsch - BST 1984-2.pdf

Erste Route-Begehung


Erste Route-WinterBegehung