Hornsteiner Heini

(Bearbeiten)
Foto gesucht!
Biografie:
„Tschulli“, Mittenwald,
Die meisten Erstbegehungen bei Mittenwald in den späten 1930er-und 1940er Jahren und viele hochalpine Leistungen hat Heini Hornsteiner in seinem Tourenbuch stehen. Er hatte 1932 den ersten Berglauf auf den Karwendel gewonnen. 1951 baute er zusammen mit seinem Sohn Heinrich die Dammkarhütte,sie lange Zeit bewirtschaftet und bis zu seinem Tod als „Austragler“ auf „seiner Hütte“ gewirkt. Er war es auch,der am 30.Mai 1946,zusammen mit Karl Gamboz, das Wandbuch in der Viererspitze „Alte Nordwand“ hinterlegt hat. Auch als aktiver Bergwachtmann hatte er sich eingebracht.
Hornsteiner war Kletterpartner von Karl Gombocz (Gambotz) aus Hall.
1934 Beg.Viererspitze-Nordwand „Mayer/Theato,Alte Nordwand“,V,220 HM,2053m, (Karwendel)
1941 1.Beg.Nördlicher (Großer) Karwendelkopf-Nordostwand,IV,650 HM,2365m, (Karwendel)
1943 1.Beg.Gerberkreuz-Südpfeiler,V-VI/A2,2307m, (Karwendel)
1943 1.Beg.Östliche Kirchln (Kirchle)spitz-Nordwand,IV-V,2225m, (Karwendel)
1945 1.Beg.Viererspitze-Westwand „Hornsteiner-Krinner-Klotz“,IV,2053m, (Karwendel)
1945 1.Winterbeg.Viererspitze-Westwand „Hornsteiner-Krinner-Klotz“,IV,2053m, (Karwendel)
1943 1.Winterbeg.Viererspitze-Nordwand „Mayer/Theato,Alte Nordwand“,V,2053m, (Karwendel)
1961 1.Beg.Koflerturm-Südostkante,IV/V,2000m, (Karwendel)
Gerd Schauer, Isny im Allgäu


Gestorben am:
1978

Erste Route-Begehung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen